Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Lebensmittelkosten steigen auf 40% der Verbraucherausgaben in Russland

02. Dezember 2014

Die Russen geben aktuell rund 36% ihres Haushaltsbudgets für Lebensmittel aus und viele Spezialisten haben vorhergesagt, dass dieser Prozentanteil auf 40% steigen wird. Die Marktexperten sagten, dass die Russen begonnen haben, zu sparen und ihre Einkaufsvorlieben auf Discountläden verlagern.

Gemäß der Studie „Russischer Lebensmitteleinzelhandel: Aktuelle Situation und Aussichten“, die von „VTB Capital“ durchgeführt wurde, ist diese Kostenzahl von 40% bedeutend höher als die höchste Zahl in europäischen Ländern. Zum Beispiel sind es in Deutschland, dem UK und Italien rund 12-13%, während es in Polen und der Türkei rund 23% sind. Derselben Studie zufolge belaufen sich importierte Lebensmittelprodukte auf rund 20% der Ausgaben der Lebensmittelkosten von Russen. Die Maximumzahl in der Obstkategorie ist rund 40% und Gemüse ist mit 25% bei weniger.

„Jeder vierte Verbraucher kauft nun bei Discountern und in Verbrauchermärkten ein“, sagte Ilona Lepp, Direktorin für die Arbeit mit Einzelhandelsketten von „Nielsen Eastern Europe“.  

Quelle: fruitnews.info

Veröffentlichungsdatum: 02.12.2014

Schlagwörter

Lebensmittelkosten, steigen, Verbraucherausgaben, Russland