Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russland: Internetverkäufe von Obst und Gemüse nehmen zu

26. November 2014

Während einer Konferenz in Moskau berichteten große Interneteinzelhändler Zunahmen ihrer Online-Verkäufe von Obst und Gemüse. „Die Frischkategorien in unserem Raster sind in den vergangenen Jahren gestiegen, während der Anteil von gekühltem Fleisch abgenommen hat und die Anteile von Obst und Gemüse und Milchprodukten zunehmen“, sagte der geschäftsführende Direktor von „Internet Hypermarket Utkonos“, Dmitry Levedev. Levedev fügte hinzu, dass der Handelsumsatz von frischem Obst und Gemüse in Utkonos 25,6% beträgt und der Obst- und Gemüseumsatz ist 8%.

Der Leiter des Online-Supermarktes „Azbuka Vkusa“, Sergei Gagarin, sagte, dass ein weiterer positiver Trend die gestiegenen Verkäufe von fertigen Produkten und komplexen kulinarischen Gerichten ist. Er fügte hinzu, dass dieser Trend in großen Städten besonders beliebt ist. Ein bleibendes Problem bei den Online-Verkäufen von Obst und Gemüse ist der Weg, auf dem Kunden danach suchen, und die Auswahl hochqualitativer Lieferanten. „Wenn eine Person in einen Laden geht, um Bananen zu kaufen, kann sie sicher sein, dass sie die besten ausgewählt hat“, sagte Levedev. Aber der Online-Kunde glaubt, dass er die grünste Weinrebe und das Fleisch mit dem größten Knochen bekommt. Die gleiche Qualität für jedes Produkt anzubieten, ist unser primäres Ziel.“  

Quelle: fruitnews.info

Veröffentlichungsdatum: 26.11.2014

Schlagwörter

Russland, Internetverkäufe, Obst, gemüse