Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Schweiz: Kleinere Erntemengen, aber neue Produkte wie Biosauerkraut auf dem Markt

29. Oktober 2014

Die Sauerkrautsaison hat gut begonnen und mit ihr wollen die Sauerkrautproduzenten ihr gesundes Kraut und die Rüben von einer neuen, viel innovativeren Seite zeigen: sei es mit Rezepten, die auch Skeptiker ausprobieren sollten, oder einem neuen Bio-Sauerkraut. Der neue TV-Spot mit dem Rezept "Zander auf Rahmsauerkraut" und der Beitrag im GemüseTV zeigen ausserdem, wie schnell und einfach man mit Sauerkraut wunderbare Menus zaubern kann.

Das Wetter hat dieses Jahr auch beim Weisskabis eher einen Strich durch die Rechnung gemacht: Im Gürbetal sind wegen Regen und Überschwemmungen viele Ausfälle auszumachen. Der warme September kompensierte die Ausfälle jedoch etwas und in den übrigen Regionen, dem Seeland und dem Oberaargau, laufen die Ernten gut. Für die Saison 2014/2015 rechnet die Sauerkrautfirma Dreyer AG mit einem milden-mittelsauren Sauerkraut. Eigentlich genau so, wie es die Konsumenten wollen. Die Dreyer AG hat soeben ihre Homepage für die laufende Saison mit vielen neuen Rezepten ergänzt, welche der 17-Gault-Millau-Punkte-Koch Philippe Berthoud diesen Sommer kreiert hat – reinschauen lohnt sich.

Die neue Werbekampagne für Sauerkraut und Sauerrüben stellt dazu auf einer Postkarte eines dieser innovativen Rezepte vor: den asiatischen Sauerrüben-Salat – jeder, der ihn probiert hat, wird das Rezept nachkochen! Im neuen TV-Spot wird zudem das Rezept "Zander auf Rahmsauerkraut" im Schnelldurchlauf und gleichen Tempo wie bereits die TV-Spots für Schweizer Gemüse vorgestellt.

Auf die kühlen Tage hin bringen die Sauerkraut-Produzenten heisse Rezeptideen
 
Bei Schöni Finefood AG, der grössten Sauerkraut-Herstellerfirma, setzt man ebenfalls auf Innovationen, dort jedoch bei den Produkten, insbesondere für den Biofachhandel: Zum ersten Mal bietet die Firma Biosauerkraut an, welches aus Pro Specie Rara Kabissorten verarbeitet wurde. Dabei handelt es sich um die ursprüngliche Schweizer Sorte Thurner Kabis sowie die deutsche Spezialität Spitzkabis, eine alte Sorte aus der deutschen Filderebene bei Stuttgart. Der Pro Specie Rara Kabis wird vom Biobauern Schenk in Madiswil angebaut. Konsumenten können die Produkte ab November in Schweizer Bioläden kaufen.

www.gemuese.ch


Quelle: VSGP

Veröffentlichungsdatum: 29.10.2014

Schlagwörter

Schweiz, Ernte, Produkte, Biosauerkraut, Markt