Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Erfolgreiche europäische Tour kanarischer Bananen in Brüssel abgeschlossen

14. Oktober 2014

Vertreter der Vereinigungen der Erzeuger der Kanarischen Banane (ASPROCAN), Madeira (GESBA), Martinique und Guadeloupe (UGPBAN) nahmen in Brüssel an dem Abschluss des ersten erfolgreichen transnationalen Informationsprogramms zur Förderung der Banane der Randregionen teil. Dieses erste gemeinsame Förderprogramm der ‚Regiones Ultraperiféricas‘ (RUP, Randregionen) führte eine Tour durch fünf Länder (Spanien, Frankreich, Portugal, Deutschland und Belgien) und besuchte 72 Länder mit einem speziellen Bus, den in drei Jahren mehr als 47.000 Personen besuchten. Sie fand mit Unterstützung der Regierungen von Spanien, Frankreich und Portugal sowie der EU statt.

asprocan logoDer Präsident von ASPROCAN, Santiago Rodriguez, erklärte, dass unter dem Slogan „Das original europäische Aroma“ Betonung auf die Publizierung des Symbols gelegt wurde, das den RUP gewährt worden ist, um die Qualität zu gewährleisten und die Abgrenzung gegenüber Produkten von Drittländern zu verstärken. Allerdings ist ihm und den Erzeugern zufolge die Frucht nocht nicht genug bei den Kunden der EU bekannt.

Im Fall von Spanien hatte die von ASPROCAN mitfinanzierte Kampagne eine Auswirkung auf die Erreichung der Verbraucher und Vertriebskanäle mit 45 Millionen Menschen, die über die TV-Kanäle erreicht wurden, wo 2.834 teilnehmende Schulen hinzukamen, um auch die Jüngeren aufmerksam zu machen.
 

Veröffentlichungsdatum: 14.10.2014

Schlagwörter

Europa, Tour, Kanaren, Bananen, Brüssel