Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Mercabarna hat Energieeffizienz zum Ziel

18. September 2014

„Mercabarna“, der Großhandelsmarkt von Barcelona, wird die CO2-Emissionen in der Atmosphäre um 13,3 Millionen kg reduzieren und die Energierechnungen der Unternehmen verringern (bis zu 30%). „Mercabarna“ unterzeichnete eine Vereinbarung für ein neues alternatives Energiesystem mit der Stadt Barcelona und dem Unternehmen „Econenergias“. Die Investition ist enorm (23 Millionen EUR, von denen 1/4 von „Mercabarna“ getragen wird), aber wird ermöglichen, sich in Richtung echter Energieeffizienz zu bewegen. Dieses neue Netzwerk wird „Mercabarna“ direkt Kälte bringen, die während der Vergasung von Erdgas rückgewonnen wird. Das in flüssiger Form ankommende Erdgas wird in dem Betrieb „Enagas“ an dem Hafen von Barcelona vergast. Dieser Prozess erzeugt einen Überschuss an Kälte, der von „Mercabarna“ genutzt wird, die größte Konzentration industrieller Kühlung Spaniens (800.000 m³). Eine Simulation zeigte einen Rückgang von 13,3 Millionen Pfund an CO2-Emissionen und eine potentielle Einsparung bei den Energierechnungen der Unternehmen von 30%. Dieses Netzwerk wird in der ersten Hälfte von 2017 betriebsbereit sein.

Quelle: mercabarna, fructidor

 

Veröffentlichungsdatum: 18.09.2014

Schlagwörter

Spanien, Mercabarna, Ziel