Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Usbekistan möchte seine Landwirtschaftsproduktion bis 2020 vergrößern

02. September 2014

Usbekistan plant Berichten zufolge, die Kooperation mit internationalen Organisationen, ausländischen Investoren, Wissenschaftlern und Experten in dem Obst- und Gemüsesektor auszudehnen, um seine Inlandproduktion zu steigern. Die Erzeuger in Usbekistan erzeugen rund 180 Sorten Obst und Gemüse. Zwischen 2004 und 2013 vervielfachte sich der Umsatz um 7,7 für die Produktion von Gemüse und 5,1 für die Produktion von Obst, so die lokalen Medien.

Das Land steht nun unter den Top 10 der Weltexporte bei Aprikosen, Pflaumen, Trauben, Haselnüssen und Kohl. Die Regierung erwartet, dass die aktuelle Produktion (16 Millionen Tonnen) von Obst und Gemüse, Melonen und Trauben bis 2020 um 2 verfielfacht wird. Zahlreiche Projekte (Lagerung, Logistikzentren), die sich auf insgesamt etwa 150 Millionen USD Investitionen belaufen, werden sich in den kommenden Jahren entwickeln.

Quelle: uz report uz, azernews az, fructidor.com

 

Veröffentlichungsdatum: 02.09.2014

Schlagwörter

Usbekistan, Landwirtschaft, Produktion