Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Senegal verbessert Mangoproduktion

21. August 2014

Im Senegal gibt es Verluste in der Mangoproduktion, weil die Weißfliegenangriffe auf 20-30% der Produktion geschätzt werden. Diese Schätzung kommt von dem Verband der Kooperativen der Gartenbauer von Senegal. Den Kooperativen zufolge werden von 90.000 bis 120.000 Tonnen jährliche Mangoproduktion nur 10.000 Tonnen exportiert, der Rest der Produktion wurde nicht vermarktet, ist infolge der kurzen Dauer der Kampagne (3 Monate) und der regnerischen Saison verloren.

2013 exportierte das Land 11.500 Tonnen Mangos und konnte die Menge dieses Jahr verbessern. Ein Plan des globalen Angriffs, finanziert mit Unterstützung der Europäischen Union, wird in einigen Ländern aufgestellt. Die Erzeuger erachten es als notwendig, da die  Unterstützung nicht ausreichte, das Problem zu beseitigen. Die Fruchtfliege, die vor allem Mangos angreift, trat 2004 in Senegal, Mali, Guinea, der Elfenbeinküste und Burkina Faso auf.

Quelle: sudonline sn/fructidor.com

Veröffentlichungsdatum: 21.08.2014

Schlagwörter

Senegal, Mango, Produktion