Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Die meisten Erwachsenen weltweit müssen Obst- und Gemüseaufnahme verdoppeln

20. August 2014

Eine neue Studie, die global durchgeführt wurde, einschließlich Indien, hat einen bedeutenden Mangel bei dem Obst- und Gemüsekonsum in der Ernährung der Menschen weltweit festgestellt. Die Studie fand heraus, dass die Mehrheit der Erwachsenen weltweit ihren aktuellen Konsum von Obst und Gemüse mindestens verdoppeln muss, um die Mindestempfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von fünf Portionen (400 g) pro Tag zu erreichen. Zudem schafft die überwiegende Mehrheit der Erwachsenen weltweit (60 bis 87% in 13 geografischen Ernährungsregionen) diese Empfehlung nicht und kommt bei wichtigen Ernährungs- und Gesundheitsvorteilen zu kurz, so die Forschung, die in dem „Britisch Journal of Nutrition“ veröffentlicht wurde.

Für erwachsene in Asien, was China und Indien umfasst, wurde festgestellt, dass sie wahrscheinlich relativ niedrige Aufnahmen von Ellagsäure infolge begrenzter Verfügbarkeit von Beeren haben. Ellagsäure zeigt sich als wichtig für die Zellgesundheit. Dem Bericht zufolge sagen die Forscher auch, die Lücke zwischen der empfohlenen Menge Obst und Gemüse und dem, was die Erwachsenen tatsächlich  esen, zeigt auch, dass die meisten Erwachsenen weltweit nicht die Menge oder Auswahl an Pflanzennährstoffen erhalten, biologische Inhaltsstoffe, die in Obst und Gemüse zu finden und potentiell notwendig sind, um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu unterstützen.

Der Bericht erwähnt die geschäftigen Leben, Kosten, saisonale und geografische Verfügbarkeit sowie die Erkenntnis über den Wert von Obst und Gemüse als eine Lebensmittelquelle, was alles den Konsum der Leute von Obst und Gemüse und schließlich der Pflanzennährstoffe beeinflussen könnte.

Quelle: indiatimes.com

 

Veröffentlichungsdatum: 20.08.2014

Schlagwörter

Weltweit, Obst, gemüse, Aufnahme