Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Frankreich verstärkt Kontrollen für spanischen Gartenbauexport

19. August 2014

Nachdem der Französische Minister für Landwirtschaft, Le Foll, nach einem Treffen mit Vertretern der wichtigsten Landwirtschaftsverbände und Obst- und Gemüseorganisationen bekannt gab, er werde „intervenieren“, betonte eine Erklärung von seinem Ministerium, dass „die Kontrollen verstärkt werden“, sowohl für LKW als auch Märkte, so ein Bericht von „Hortoinfo“. Dies ist eine Reaktion auf die Proteste von den Erzeugern über die Ankunft von Waren zu niedrigeren Preisen, insbesondere aus Spanien. Das Ziel ist insbesondere, sicherzustellen, dass sie Auftragsformulare zu dem vereinbarten Preis ausführen können. Insoweit hat der Minister, Stéphane Le Foll, bekannt gegeben, dass in den letzten zwei Wochen 150 LKW kontrolliert wurden und 10 Verletzungen entdeckt worden sind, die „bestraft werden sollten“.

Dem Bericht zufolge haben die wichtigsten französischen Sektororganisationen (FNSEA, JA, FNPF) beklagt, dass sie mit „ungewöhnlich hohen Importmengen von Obst und Gemüse zu Preisen zurechtkommen müssen, die den französischen Markt schädigen“ und zu unfairem Wettbewerb führen. Seiner Argumentation nach „unterliegen die französischen Produkte viel strengeren sozialen und umweltschützenden Regelungen als jene ihrer Nachbarn“.

Quelle: Hortoinfo

Veröffentlichungsdatum: 19.08.2014

Schlagwörter

Frankreich, Kontrollen, Spanien, Gartenbauexport