Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Österreichische Zwiebel- und Karottenmarkt: Steigende Mengen, ruhige Inlandsnachfrage

14. August 2014

Der österreichische Zwiebelmarkt kam in den letzten Tagen zunehmend unter Druck. Steigende Angebotsmengen stehen einer urlaubsbedingt ruhigen Inlandsnachfrage gegenüber. Auch am Exportmarkt fehlt es an neuen Impulsen. Abschlüsse werden derzeit kaum getätigt. Das von Russland verhängte Importverbot für europäisches Gemüse und deren Auswirkung auf den europäischen Warenstrom sorgt für Verunsicherung in der Branche. Die Erzeugerpreise haben sich gegenüber der Vorwoche weiter abgeschwächt und lagen zu Wochenbeginn zwischen EUR 17,- und 19,- pro 100 kg Ware, geputzt und sortiert in der Kiste.

Der österreichische Markt ist derzeit gut mit heimischen Karotten versorgt. Steigende Erntemengen stehen momentan einer ruhigen Inlandsnachfrage gegenüber. Exporte finden derzeit nur in geringem Umfang statt. Auch hier sorgt das von Russland verhängte Importverbot für europäisches Gemüse für Verunsicherung. Die Preise haben sich gegenüber der Vorwoche abgeschwächt und liegen nun bei 47,- bis 53,- EUR/100kg für Ware im 1kg Sack ab Packstelle ohne Überverpackung.


Quelle/Autor: Landwirtschaftskammer Österreich, DI Marianne Priplata-Hackl

Veröffentlichungsdatum: 14.08.2014

Schlagwörter

Österreichisch, Zwiebel, Karotten, Markt