Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Armenien: Gute Leistung der Exporte außer Aprikosen

05. August 2014

Die armenischen Exporte von frischem Obst und Gemüse erreichten am 25. Juni 24.740 Tonnen, was bedeutend besser als zu dem gleichen Datum 2013 ist (19.590 Tonnen). Das Landwirtschaftsministerium gab für die Exporte von Obst und Gemüse 24.740 Tonnen bekannt, einschließlich 2.620 Tonnen Trauben, 339 Tonnen Kirschen, 18.400 Tonnen Kartoffeln, 1.500 Tonnen Kohl, 650 Tonnen rote Beete und Rettich und 188 Tonnen Karotten. Die Hauptzielorte waren Georgien, Russland, Irak, die VAE und Kuwait. Die Aprikosenexporte haben 70  Tonnen erreicht, ein dramtischer Rückgang im Vergleich mit den 7.700 Tonnen, die letztes Jahr zu dem gleichen Datum exportiert worden sind. Gemäß der Vorhersagen des Ministeriums wird sich die Aprikosenproduktion dieses Jahr auf 8.000 Tonnen belaufen (86.000 Tonnen 2013). Kältewellen Ende März schädigten bis zu 90% der Produktion in den Regionen Ararat und Armavir.

Quelle: arka arn, fructidor.com

Veröffentlichungsdatum: 05.08.2014

Schlagwörter

Armenien, Aprikosen, Exporte, Ararat, Armavir