Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Deutschland: Gemüse aus dem Gewächshäus auf dem Vormarsch

17. Juli 2014

Die Niederlande sind für ihre Blumen und ihr Gemüse aus dem Gewächshaus weltweit bekannt. In den vergangenen Jahren hat die deutsche Landwirtschaft in diesem Bereich jedoch stetig aufgeholt. Die Tomatenabsatzmenge deutscher Erzeugerorganisationen sei in den vergangenen drei Jahren um gut 43 Prozent auf 66.000 t gestiegen, zitiert der Landvolk-Pressedienst Zahlen der Agrarmarktinformations-Gesellschaft (AMI). Paprika schnellte demnach in fünf Jahren von wenigen 100 t auf gut 6.100 t empor.

Einer der bedeutendsten deutschen Anbieter von Gemüse aus dem geschützten Anbau ist die Gartenbauzentrale in Papenburg. Sie ist der größte deutsche Gurkenlieferant. Neben Gurken und Topfkräutern werden seit 2012 dort auch Tomaten angebaut.

Doch nicht nur Topfkräuter, Tomaten und Salatgurken, auch Zierpflanzen für Beet und Balkon finden von Niedersachsen aus über den Lebensmitteleinzelhandel oder Gärtnereien ihren Weg in deutsche Haushalte. Im Jahr 2012 waren es laut Landesamt für Statistik in Niedersachsen insgesamt 487 Betriebe, die im Zierpflanzenbau tätig waren. 2012 wurden in den niedersächsischen Betrieben insgesamt fast 26 Millionen Zimmerpflanzen herangezogen.


Quelle: LPD

Veröffentlichungsdatum: 17.07.2014

Schlagwörter

Gewächshaus, aufgeholt, Tomatenabsatzmenge, Deutschland