Artikel lesen

IATA: Globale Luftfracht nimmt ab - Europäische Fluglinien meldeten Rückgang von 3,6%

Die International Air Transport Association (IATA) veröffentlichte Daten für globalen Luftfrachtmärkte, die zeigen, dass die Nachfrage, gemessen in Fracht-Tonnen-Kilometern (FTK), im Juni 2019 um 4,8% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2018 gesunken ist. Das ist der achte Monat in Folge im Jahresvergleich mit sinkenden Frachtmengen.

Bildquelle: Shutterstock.com Luftfracht
Bildquelle: Shutterstock.com

Allerdings meldeten europäische Fluglinien eine Abnahme der Frachtnachfrage im Juni 2019 um 3,6% im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Vergleichsweise starke Frachtmengen innerhalb Europas helfen, die Auswirkung schwächerer deutscher Exporte zu minimieren. Die Kapazität ist im Jahresvergleich um 2,8% gestiegen.

Die Zeichen mäßiger Erholung in den letzten Monaten scheinen vorzeitig gewesen zu sein, wobei es breitangesiedelte Schwankungen im Juni in allen Regionen mit Ausnahme von Afrika gab. Das Kapazitätswachstum bleibt gedämpft und der Frachtladefaktor sinkt weiter. Global ist das Handelswachstum schwach und die Geschäftsunsicherheit durch die größten Tarifanstiege in dem USA-China-Handelsstreit verschlimmert dies.

Quelle: IATA

Veröffentlichungsdatum: 16. August 2019