Artikel lesen

UK: Universität von Plymouth macht Feldtests mit Himbeerernterobotern

Ein Ableger der Universität von Plymouth, Fieldwork Robotics, hat eine Vereinbarung mit einem führenden Beerenerzeuger des Vereinigten Königreiches (UK) unterzeichnet, die Entwicklung seiner Ernteroboter auszudehnen. Fieldwork Robotics, das von Dr. Martin Stoelen gegründet wurde, entwickelt automatisierte Lösungen für die Landwirtschaft und Obst- und Gemüseindustrie.

Bildquelle: Shutterstock.com Himbeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

Das Unternehmen entwickelt aktuell innovative Roboter, die eine Reihe von Obst und Gemüse ernten können. Wie bekannt gegeben wurde, wird diese neue Vereinbarung mit der Hall Hunter Partnership (HHP), mit Hilfe des Vermarktungspartners der Universität Frontier IP ihr ermöglichen, ein Himbeerernte-Robotersystem als Prototyp zu entwickeln und auf dem Feld zu testen.

Der Beleg für das Konzept wurde unter Laborbedingungen gezeigt, aber die Zusammenarbeit wird dem Unternehmen ermöglichen, die Technologie auf dem Feld zu testen und weiter feinabzustimmen, indem es unter einer Reihe von Umweltbedingungen arbeitet wie Felder und Polytunnel, verschiedene Klima- und Lichtbedingungen. Die Feldtests sollen später dieses Jahr beginnen.

Sobald die Technologie erfolgreich auf dem Feld getestet wurde, kann sie leicht an anderes Obst und Gemüse angepasst werden und das Unternehmen entwickelt bereits Roboter für andere Erträge, wie Tomaten und Blumenkohl, aufgrund des Interesses von führenden Agrarunternehmen.

Die HHP baut 14.000 Tonnen Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren und Blaubeeren an. Da einige Industrien so besorgt über einen Arbeitskräftemangel nach dem Brexit sind wie Britanniens Beerenerzeuger, die von kurzfristigen Arbeitern aus Europa während der Erntesaison abhängig sind, dürften sie bald eine Antwort haben: Roboter.

Quelle: University-of-Plymouth-Ableger Fieldwork Robotics

Veröffentlichungsdatum: 08. August 2018