Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Online seit
14.05.2018
€ 14
Verhandlungsbasis (VB)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um Kontaktdaten zu sehen.

Wir können Ihnen ab sofort frischen deutschen Knoblauch ohne Lauch anbieten ( 20-40 mm )

Wir können Ihnen ab sofort frischen deutschen  Knoblauch ohne Lauch anbieten

Spezifikationen der Ware

Größe: 20-40 mm
Herkunft: Deutschland

Düngung: Mineralisch ( ohne menschliche Fäkalien )

Verpackung :  1 kg

Preis : 14 Euro

Bei Interesse hören wir gerne von Ihnen !

Sastre Holding
Steimkerstr.15
38465 Brome
Tel.0049-58337805
Fax.0049-58337836

e-mail- info-service@sastreholding.ch

 

Informationen :

 Knoblauch wird gebleicht. Wie Henry Bell von der Australian Garlic Industry Association mitteilt, wird Knoblauch aus China mit Chemikalien behandelt, um das Keimen zu unterbinden, ihn zu „weißen“ und Insekten zu entfernen. Er berichtet ebenfalls, dass Knoblauch mit unbehandelten Abwässern bearbeitet wird. Auch stellt er einige der Anbaupraktiken in China in Frage: „Mir ist bekannt, dass einige Knoblauch-Produzenten unverarbeitete, menschliche Abwässer als Dünger nutzen und ich glaube auch nicht, dass die australischen Quarantäne-Bestimmungen rigide genug sind, was Bakterien-Tests bei importierten Produkten angeht“, sagt er. „Ich habe auch meine Zweifel an der Effektivität der Methyl-Bromid-basierten Begasungsprozesse der Chinesen.“

Chinesischer  Knoblauch wird intensiv mit Methyl-Bromid desinfiziert, um Insekten zu vertreiben. Bei Methyl-Bromid handelt es sich um eine sehr giftige Substanz. Ist man ihr in größeren Konzentrationen ausgesetzt, kann das zu Schädigungen der Atmungsorgane und des Zentralnervensystems – in Extremfällen sogar zum Tod – führen. Laut der UN ist es 60 Mal gefährlicher als Chlor und bildet die Basis von CFCs (Chlorofluorocarbons (FCKW)).
Darüberhinaus ist chinesischer Knoblauch mit Blei, Sulfit und anderen unsicheren Substanzen verunreinigt.
So kann er mit Wachstumshemmern behandelt, sehr niedrigen Temperaturen ausgesetzt und zu lange gelagert worden sein. Die zu lange Lagerung ist besonders problematisch, da der Anteil an Salicin, der Bestandteil im Knoblauch, der die gesundheitsfördernde Wirkung hat, über die Zeit sinkt.