Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Zunahme der Tomatenimporte aus Drittländern um 85%

12. April 2019

Vertreter des Tomatensektors von Frankreich, Spanien und Italien, darunter FEPEX sowie die Verantwortlichen der jeweiligen Administrationen, trafen sich in Ragusa, Sizilien, im Rahmen der Tomatenkontaktgruppe, um die Aussichten der Saison sowie den Anstieg der Importe aus Drittländern zu analysieren.

Bildquelle: Shutterstock.com Tomaten
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Gruppe bewertete die vergangenen Saisons und die Aussichten der aktuellen und analysierte die wichtigen Belange für den europäischen Sektor der Tomatenerzeuger und -exporteure, wie die Zunahme der marokkanischen Importe, die in den letzten Jahren beständig blieb.

Von 2010 bis 2017, das letzte Jahr, für das komplette Statistiken verfügbar sind, haben die EU-Importe von Tomaten um 85% auf 489 Millionen EUR zugenommen, wie Eurostat-Daten zeigen, die FEPEX aufbereitet hat. 2018 und mit Daten bis November haben die Importe der EU von Tomaten aus Marokko um 5% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2017 auf 439,5 Millionen EUR zugenommen.

In dem spanischen Markt ist die Situation ähnlich, wobei sich die Zunahme der Tomatenimporte aus Marokko zwischen 2010 und 2017 auf 183% belief und in dem Zeitraum von Januar bis November 2018 auf 20% gegenüber den gleichen Monaten 2017.

Soweit es die Entwicklung der spanischen Tomatenexporte betrifft, wurden 2018 812.571 Tonnen exportiert, 0,3% mehr als 2017, während der Wert um 7,5% auf 927,1 Millionen EUR zugenommen hat, was an der Abnahme des Werte in den wichtigsten Zielmärkten lag, insbesondere Deutschland, USA und Niederlande. Die EU war das Ziel für 98% der spanischen Verkäufe.

Der Wert der spanischen Tomatenexporte an Deutschland stand bei 252 Millionen EUR, 12% weniger als 2017. Der Wert, der in dem Markt von GB und von den Niederlanden erzielt wurde, sank in beiden Fällen auch um 10% gegenüber 2017 auf je 121,5 und 106,7 Millionen EUR. Demgegenüber gab es in Frankreich, dem zweiten spanischen Tomatenmarkt, eine Zunahme um 4% auf 129,4 Millionen EUR, zeigen die Daten von der Zollhauptverwaltung, die FEPEX aufbereitet hat.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 12.04.2019

Schlagwörter

Zunahme, Tomaten, Importe, Drittländern, Statistik