Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Zulassung von Pflanzenschutzmitteln verlängert

25. Februar 2019

Wie das Regierungspräsidium Stuttgart am 18.02.2019 informierte, hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln, deren Zulassung durch Zeitablauf endete, verlängert, wie über isip.de mitgeteilt wurde.


Bildquelle: Shutterstock.com

Diese Zulassungsverlängerungen werden bis zur endgültigen Entscheidung über eine erneute Zulassung erteilt:  siehe Tabelle pdf

Erweiterung der Zulassung nach Artikel 51

Delan Pro (Wirkstoffe: Dithianon + Kaliumphosphonat) hat folgende neue Anwendungsgebiete erhalten: Gegen Blattfallkrankheit und Säulenrost in Schwarze, Rote und Weiße Johannisbeere und Stachelbeere im Freiland nach der Ernte (BBCH-Stadium 91 bis 95) bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis mit 2,5 Liter/ha in 150 bis 500 Liter Wasser/ha spritzen oder sprühen. Maximale Zahl der Behandlungen in dieser Anwendung: 1, für die Kultur bzw. je Jahr: 3. Wartezeit: F.

Zu Flächen in Nachbarschaft von Oberflächengewässern muss ein Mindestabstand von 15 Metern eingehalten werden. Mit verlustmindernden Geräten. sind folgende Mindestabstände einzuhalten: 50%-10m, 75%-10m, 90%-5m.
 
Zulassungen für Notfallsituationen nach Artikel 53

Cerone 660 (Wirkstoff: Ethephon) ist zur Alternanzbrechung in Apfel für die Zeit vom 1. März bis zum 28. Juni 2019 für 120 Tage zugelassen. Das Mittel kann ab Roter Knospe bis Ende der Blüte (BBCH-Stadium 57-69) mit 0,1 Liter/ha in 250 Liter/ha und Meter Kronenhöhe, maximal 0,3 Liter/ha (bezogen auf drei Meter Kronenhöhe) gespritzt oder gesprüht werden. Maximal zwei Behandlungen im Abstand von 7 Tagen. Wartezeit: F.

Es sind folgende Anwendungsbestimmungen festgesetzt:

Bei Ausbringung/Handhabung des anwendungsfertigen Mittels sind Schutzhandschuhe Pflanzenschutz (SS120-1), Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel und festes Schuhwerk, z. B. Gummistiefel (SS2204) zu tragen.

Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten. Dabei sind lange Arbeitskleidung und festes Schuhwerk zu tragen (SF264).
 
Für Spruzit Neu (Wirkstoffe: Pyrethrine + Rapsöl) ist die Zulassung für den ökologischen Anbau für die Zeit vom 15. Februar bis zum 14. Juni 2019 erteilt. Spruzit Neu kann gegen Apfelblütenstecher in Kernobst bei festgestelltem Befall und Warndienstaufruf vor der Blüte mit 2,3 Liter/ha in maximal 500 Liter Wasser/ha und Meter Kronenhöhe (maximal 2 Meter Kronenhöhe, 4,6 Liter/ha je Behandlung) gespritzt oder gesprüht werden. Maximal 2 Behandlungen im Abstand von mindestens 3 Tagen. Wartezeit: F.

Die Anwendung des Mittels auf Flächen in Nachbarschaft von Oberflächengewässern muss mit einem verlustmindernden Gerät (90%) erfolgen. Zudem ist folgender Mindestabstand einzuhalten: 30m.


Quelle: Regierungspräsidium Stuttgart / isip.de

 

Veröffentlichungsdatum: 25.02.2019

Schlagwörter

Zulassung, Pflanzenschutzmittel, verlängert, BVL, Regierungspräsidium Stuttgart