Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Zitrusvorhersage & Erwartungen 2019 für Südhalbkugel

12. Juni 2019

Basierend auf den Gesamtproduktionsdaten für Zitrusfrüchte von der Southern Hemisphere Association of Fresh Fruit Exporters  (SHAFFE, Vereinigung der Frischobstexporteure der SH) bleibt Argentinien mit 2,82 Millionen Tonnen der führende Erzeuger der Südhalbkugel, selbst mit einer Produktionsabnahme von 20%. Südafrika folgt dicht darauf mit 2,76 Millionen Tonnen, ein Rückgang von 1% gegenüber 2018.

Bildquelle: Shutterstock.com Orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Das berichtet Justin Chadwick, Hauptgeschäftsführer (CEO) der Citrus Growers Association (CGA, Vereinigung der Zitruserzeuger) von Südafrika, in seinem wöchentlichen Newsletter.

Es wird erwartet, dass Peru und Australien die Produktion um 4% erhöhen, Peru auf 1,18 Millionen Tonnen und Australien auf 753.000 Tonnen. Chile erwartet eine Zunahme von 5% auf 531.000 Tonnen und Uruguay eine Abnahme um 1% auf 288.000 Tonnen. Die Gesamtmenge der Südhalbkugel verkleinert sich um 2% auf 8,3 Millionen Tonnen.

Die Gesamtzitrusexporte von SHAFFE

Südafrika bleibt mit einer Zunahme von 1% auf 1,94 Millionen Tonnen der führende Zitrusexporteur der Südhalbkugel. Chile (+7% auf 352.000 Tonnen) und Argentinien (-9% auf 334.000 Tonnen) konkurrieren um den zweiten Platz. Australien sagte Exporte von 259.000 Tonnen vorher, 2% weniger als 2018. Peru erwartet einen Anstieg von 11% auf 199.000 Tonnen und Uruguay um 2% auf 100.000 Tonnen.

Für Südafrika zeigten die ursprünglichen Exporte eine kleine Abnahme bei Orangen (1%), eine große Abnahme bei Grapefruits (8%) und einen Anstieg bei mandarinenartigen Zitrusfrüchten (13%) und Zitronen (10%), schreibt Chadwick. Chile sagt durchweg eine Zunahme voraus: Orangen 15%, Zitronen 8%, mandarinenartige Zitrusfrüchte (2%). Demgegenüber zeigt Argentinien durchweg eine Abnahme: mandarinenartige Zitrusfrüchte 17%, Orangen 8% und Zitronen 8%. Australien sagt einen Rückgang bei Orangen von 5% und eine Zunahme für mandarinenartige Zitrusfrüchte von 8% voraus. Peru erwartet einen Anstieg für mandarinenartige Zitrusfrüchte von 5%, während Uruguay eine Abnahme von 1% bei Orangen und madarinenartigen Zitrusfrüchten erwartet.

Quelle: CGA

Veröffentlichungsdatum: 12.06.2019

Schlagwörter

Zitrus, Vorhersage, Erwartungen, Südhalbkugel