Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Zespri: Bericht über die Renditen für die Kategorie grüner und goldener Kiwis

28. Mai 2018

Der Vorsitzende von Zespri, Peter McBride, sagte, dass Zespri ein gutes Umsatzergebnis für grüne Kiwis (Green) lieferte. Die durchschnittliche Rendite pro Kolli für grüne Kiwis war mit 6,71 NZD (2016/17: 4,36 NZD) bedeutend stärker. 

Foto © Zespri
Foto © Zespri

„Dies wurde unterstützt durch gute Qualität und niedrige Anteile an Fruchtverlusten auf dem Festland. Die durchschnittliche Rendite pro Hektar für grüne Früchte belief sich in der Industrie auf 59.981 NZD, ein neuer Rekord für die Kategorie, und das Ergebnis wurde trotz einer Abnahme der durchschnittlichen Erträge um 27% erreicht.“

Das Ergebnis für SunGold gibt Zuversicht für den Langzeitausblick, fügte McBride hinzu. „Zespri erreichte eine starke Erhöhung der Renditen zeitgleich mit der weitergehenden Zunahme der Mengen. Das Umsatzvolumen für die gesamte Kategorie von goldenen Kiwis (Gold) hat um 9% auf 52,1 Millionen Kolli zugelegt und die durchschnittliche Rendite pro Hektar in der Industrie ist um 16% auf 114.345 NZD angestiegen.“ Die durchschnittliche Rendite pro Kolli war 10,06 NZD (2016/17: 8,64 NZD).

Die Rendite für grüne Bio-Kiwis (Organic Green) pro Kolli betrug 8,93 NZD (2016/17: 6,86 NZD), worin sich eine steigende Nachfrage in Europa und anderen wichtigen Märkten und eine verbesserte Mischung der Märkte widerspiegelt. Die Rendite pro Hektar ist um 4% auf 52.375 NZD (2016/17: 54.427 NZD) gefallen, beeinflusst durch eine Abnahme der durchschnittlichen Erträge um 26%.

Zespri verkaufte knapp über 1,2 Millionen Kolli süße grüne Kiwis (Sweet Green). Die durchschnittliche Rendite pro Kolli war 5,61 NZD (2016/17: 5,79 NZD) und die durchschnittliche Rendite pro Hektar betrug 38.937 NZD (2016/17: 45.853 NZD). Das Ergebnis pro Kolli war durch ein kleineres Ertragsprofil und frühsaisonale Qualitätsprobleme beeinträchtigt. Der Fokus für die Kategorie liegt weiter darauf, ein frühes, geschmacklich sehr intensives Angebot zu bieten, um der Saison von grünen Früchten zu einem guten Start zu verhelfen.

McBride sagte, dass die Saison 2017/18 auch Fortschritte bei der Stärkung der Grundlagen der Industrie dadurch verzeichnet, wie Zespri finanziert wird und wie das Eigentum an Zespri ist. „Die Industrie einigte sich auch auf einen dauerhaften Finanzierungsmechanismus, der sicherstellt, dass Zespri angemessen finanziert wird, im Gleichgewicht mit der Kostenbedarfskontrolle, sodass die Begünstigungen aus den Größenvorteilen des Unternehmens zwischen Erzeugern und Anteilseignern geteilt werden.“

Ein Ergebnis des dauerhaften Finanzierungsabkommens 2017/18 ist, dass Zespri die Loyalitätsprämie erhöht hat, die den Erzeugern gezahlt wird. Diese Zahlung teilt einen Teil der Renditen mit den Erzeugern, die langzeitige Lieferverträge mit Zespri haben. Die Gesamtprämie ist in der letzten Saison um rund 3 Cent auf 28 Cent pro geliefertes Kolli gestiegen.

Quelle: Zespri

Veröffentlichungsdatum: 28.05.2018

Schlagwörter

Zespri, Renditen, Kategorie, Grüne, Golden, Kiwi