Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

WUR: Überwindung der sich entwickelnden Pandemie der Panama-Krankheit bei Bananen

04. Juli 2019

Es wurden neue Methoden zur effektiven Überwachung der Panama-Krankheit, auch bekannt als Fusarium-Welke, die von Fusarium-Arten in Bananen verursacht wird, entwickelt, die während der Forschung zu der Doktorarbeit von Fernando Garcia-Bastidas an der Wageningen University and Research (WUR) entstanden.

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Diese neuen Methoden und Tests ermöglichen eine genaue Verfolgung der internationalen und interkontinentalen Verbreitung des sogenannten Tropical Race 4 (TR4)-Stammes von Fusarium odoratissimum, eine neue Art, die aus Indonesien stammt, die Bananenplantagen mit Cavendish sowie viele andere lokale Sorten auf der Welt vernichtet.

Fernando Garcia-Bastidas verteidigte seine Dissertation mit dem Titel „Panama-Krankheit bei Bananen: Verbreitung, Raster und Gene“ am 19. März 2019 in der Wageningen-Universität. Seine Forschung ist auf die genetische Vielfalt zur Resistenz für eine Palette von Fusarium-Stämmen fokussiert, die globale pathogene Vielfalt und Aspekte molekularer Interaktion zwischen dem Pilz und dem Wirt repräsentieren.

Gene eines wilden Bananenvorfahren

Die Doktorarbeit untersucht weiter die Resistenz auf TR4 in einer breiten Palette von Bananenneuzugängen und die mögliche Nutzung eines Resistenzgens von einem Wildbananenvorfahren durch genetische Umwandlung der Cavendish-Bananen, wobei sie eine potentielle Lösung für nachhaltiges Krankheitsmanagement bieten. Dauerhafte Krankheitskontrolle hängt jedoch von genetischer Vielfalt und der Forschung ab und die Forschung, die in dieser Doktorarbeit beschrieben ist, ist die Basis für die Entwicklung solch neuer Sorten.

Quelle: WUR

Veröffentlichungsdatum: 04.07.2019

Schlagwörter

Überwindung, Pandemie, Panama-Krankheit, Bananen, Studie