Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

WTO: Bestimmende Faktoren in der Rolle des Handels in globalem Agrarlebensmittelsystem

02. August 2019

Die Zukunft des globalen Agrarlebensmittelsystems wird durch Klimabelastung und Ressourcenerschöpfung als unter anderem wichtigste Faktoren bestimmt werden. Dies wird auf dem Symposium über „Die Rolle des Handels in dem globalen Agrarlebensmittelsystem“ analysiert, das von dem Sekretariat der Welthandelsorganisation (WTO) organisiert wird.

Logo WTO

Digitale und technologische Innovation sowie die Entwicklung der Verbrauchervorlieben werden auch entscheidend sein.

Wie in dem Symposium erklärt und in dem Boletín de Noticias del Exterior (Auslands-Newsletter) des Landwirtschaftsministeriums steht, zitiert FEPEX, dass Klimabelastung und Ressourcenerschöpfung ernste Bedrohungen für das Landwirtschaftssystem darstellen. Die größere Wahrscheinlichkeit extremer Wetterereignisse macht die Landwirtschaftsproduktion weniger vorhersagbar. Es macht auch den globalen Markt unbeständiger.

Auf dem Treffen wurde auch erklärt, um mit der Demographie und der wachsenden Nachfrage nach günstigen, sicheren und nährstoffreichen Lebensmitteln Schritt zu halten, müssen Politiker Strategien entwickeln, die nachhaltige Landwirtschafts- und Agrarlebensmittelsysteme von einem wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Gesichtspunkt aus fördern, fügte FEPEX hinzu.

Technologische Innovation hat das Potential, einige dieser Risiken anzugehen und zu helfen, belastbare Agrarlebensmittelsysteme aufzubauen, insbesondere in ländlichen Gebieten mit strukturellen Nachteilen. Der Landwirtschaftssektor hat neue Technologien langsamer angenommen als der industrielle Sektor. Jedoch scheinen jüngste Entwicklungen in der Satellitenbildanzeige, klimafreundliche Landwirtschaftspraktiken, Präzisionslandwirtschaft und digitale Vernetzung anzuzeigen, dass die Anwendung von Innovationen schneller vorangeht, wie auf dem Symposium diskutiert wurde.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 02.08.2019

Schlagwörter

Faktoren, Handel, Global, Agrarlebensmittelsystem, Klima