Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

"Wir müssen uns unserer Lebensmittel wieder bewusst werden"

12. November 2019

Parlamentarischer Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel nimmt an Konferenz zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen und -verlusten im Vatikan teil/ Ziel bis 2030 sind 50 Prozent Reduktion.

Bildquelle: Shutterstock.com Lebensmittel
Bildquelle: Shutterstock.com

Mit dem Ziel, globale Maßnahmen gegen Lebensmittelverluste und -verschwendung auf der Grundlage neuer Erkenntnisse und Innovationen zu fördern, luden die Rockefeller Stiftung und die Päpstliche Akademie der Wissenschaften Vertreter aus Wissenschaft, internationalen Institutionen, Kirche und Zivilgesellschaft zur Conference on Food Waste and Losses Reduction in die Päpstliche Akademie der Wissenschaften ein.

"Zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel wandern jedes Jahr allein in Deutschland in den Müll. Deshalb arbeitet die Bundesregierung mit aller Kraft daran, das zu ändern. Ein wichtiger Schritt ist, dass das Bewusstsein für unsere Lebensmittel steigt. Nur wer den Lebensmitteln sowie den Erzeugerinnen und Erzeugern Wertschätzung entgegenbringt, kann dazu beitragen, dass weniger Lebensmittel entsorgt und damit wichtige Ressourcen eingespart werden. Ich werbe mit Nachdruck für ein neues Landwirtschaftsbewusstsein", sagte Fuchtel in seiner Rede.

Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft hob auch hervor, dass für die Wirksamkeit des Handelns die Datenlage über die entstandenen Lebensmittelabfälle wichtig ist und plädierte dafür, auf gesicherter Datumgrundlage gezielte Schritte entlang der Lebensmittelversorgungskette zu unternehmen. „Dazu müssen die Menschen aller Altersstufen gewonnen werden, denn Ihr Handeln entscheidet, ob wir es schaffen!“ Deutschland möchte bis 2030 eine Reduzierung der Lebensmittelverschwendung um 50 Prozent erreichen.

Weiterführende Informationen.

Quelle: BMEL

Veröffentlichungsdatum: 12.11.2019

Schlagwörter

BMEL, Lebensmittel, bewusst werden