Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Weniger Arbeitskräfte in der Thüringer Landwirtschaft

24. August 2017

Nach den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 waren in den 3.600 landwirtschaftlichen Betrieben Thüringens 22.700 Personen beschäftigt. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik weiter mitteilt, waren 4.100 Personen Familienarbeitskräfte, 13.300 ständige Arbeitskräfte und 5 300 Personen mit einem auf weniger als 6 Monate befristeten Arbeitsvertrag zur Überwindung zeitweiliger Arbeitsspitzen als Saisonarbeitskräfte angestellt.

Bildquelle: Shutterstock.com Arbeitskräfte
Bildquelle: Shutterstock.com

Im Jahr 2010 gab es mit 24.100 Personen 1.500 Arbeitskräfte mehr in der Landwirtschaft, als im Jahr 2016. Die Anzahl der Familienarbeitskräfte lag vor sechs Jahren um 700 Personen und die der ständigen Arbeitskräfte um 1.100 Personen höher. Die Anzahl der Saisonarbeitskräfte war jedoch um 300 Personen niedriger. Der Anteil der vollbeschäftigten Arbeitskräfte lag im vergangenen Jahr mit 54 Prozent annähernd auf dem Niveau des Jahres 2010 mit 55 Prozent.

Sowohl 2016 als auch 2010 waren zwei Drittel der Arbeitskräfte Männer und ein Drittel Frauen. In der Altersstruktur der Familienarbeitskräfte und ständig Beschäftigten ist eine Verschiebung zu den höheren Altersgruppen zu verzeichnen. Im vergangenen Jahr und auch im Jahr 2010 war jede fünfte Arbeitskraft unter 35 Jahre alt. Die Altersgruppe der 35 bis 54 Jährigen machte 2010 mehr als die Hälfte der Beschäftigten (51 Prozent) aus, im Jahr 2016 sank der Anteil auf 45 Prozent. Dementsprechend stieg im Jahr 2016 der Anteil der Arbeitskräfte 55 Jahre und älter auf knapp 35 Prozent, während es sechs Jahre zuvor 29 Prozent waren. 

Quelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Veröffentlichungsdatum: 24.08.2017

Schlagwörter

Arbeitskräfte, Thüringen, Landwirtschaft, Statistik