Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Walnüsse: Indien – Erntebericht 2015

11. August 2015

Die Walnussernte 2015 läuft bisher sehr gut. Zu Beginn gab es Bedenken, da es während der Blütezeit heftige Regenfälle gab. Da diese aber nicht mit Schneefällen einhergingen, die Temperaturen stabil blieben und es keinen Frost gab, konnten sich die Walnüsse gut entwickeln. Die Temperaturen in dieser Saison sind nicht über 33° Celsius gestiegen. Außerdem gab es während der Wachstumsphase auch keine Dürreperiode. Dies hat sich positiv auf die Größe der Nüsse ausgewirkt. Daher geht man davon aus, dass die Anzahl der kleinen „Babies“ dieses Jahr sehr gering ist.

Walnüsse

Der August ist sehr entscheidend für die Walnüsse. Vor Beginn der Ernte sind ein oder zwei Regenfälle notwendig. Da moderater Regenfall vorhergesehen wird, rechnet man damit, dass die Kerne gesünder sind und einen höheren Fleischanteil haben werden. Wegen der stetigen Temperaturen und der ausgebliebenen Trockenheit, wird der Anteil von „Amber“ nur begrenzt sein. Alles in allem geht man von einer qualitativ und quantitativ guten Ernten aus.

Der Inlandskonsum ist um 35 - 40% gestiegen. Die Feiertagszeit beginnt in Indien dieses Jahr 15 Tage später als im vergangen Jahr, daher ist der Druck auf den Inlandsmarkt nicht so groß, weil die Händler mehr Zeit haben den Verkauf ihrer Waren anzutreiben. Noch sind ca. 10 – 15 % Walnüsse in der Schale aus der alten Ernte unverkauft. Dadurch wird der Preis auf dem lokalen Markt nachlassen. Der Trend, kalifornische Walnüsse für den lokalen Markt zu importieren, wächst. Alles in allem wird von einer guten Saison ausgegangen. Man hofft, dass dadurch der Export wieder auflebt.  

Quelle: Michael Priestoph

Veröffentlichungsdatum: 11.08.2015

Schlagwörter

Walnüsse, Indien, Erntebericht