Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Vom 5. bis 7. Februar 2020 zur Fruit Logistica nach Berlin kommen und den globalen Fruchthandel unter einem Dach erleben

13. November 2019

Mit Ausstellern aus mehr Ländern als je zuvor, einem prall gefüllten Veranstaltungsprogramm und einer verbesserten Hallenaufteilung, die es  noch einfacher  macht neue Geschäftsbeziehungen im globalen Obst- und Gemüsegeschäft zu knüpfen, wartet die Fruit Logistica, die weltweit führende Veranstaltung der Frischfruchtbranche, im Februar 2020 auf.

Foto © Messe Berlin
Foto © Messe Berlin

Auf der Messe werden Unternehmen aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette vorgestellt: von Erzeugern und Exporteuren bis hin zu Importeuren, Großhändlern und Einzelhändlern, von Spezialisten für Züchtung und Pflanzenschutz bis hin zu Experten für Technologie und Verpackung, von Transport- und Logistikunternehmen bis hin zu Marketingagenturen und Zertifizierungsstellen. Durch ihre unübertroffene Anzahl neuer Produkte, Dienstleistungen und Ideen bietet die Fruit Logistica auch die beste Gelegenheit, sich  mit nur einer Geschäftsreise in fast jeden Winkel der Welt zu begeben.

So stellt beispielsweise Ecuador, das diesjährige offizielle Partnerland der Fruit Logistica, neue und spannende Produkte wie Physalis, Baumtomaten, Stachelannonen und Anden-Blaubeeren vor, die den Markt mit frischen Farben und Geschmacksrichtungen bereichern werden. Tatsächlich hat jedes teilnehmende Land etwas Neues zu bieten. Fachbesucher können sich beispielsweise auf orangene Äpfel mit pinkem Fruchtfleisch und  tropischem Geschmack, auf Salatblätter, die sich als Servierlöffel eignen, auf Miniaturmelonen, die in die Handfläche passen, und vieles mehr freuen.

Foto © Messe Berlin
Foto © Messe Berlin

Die Fruit Logistica 2020 zu erkunden und das Beste zu entdecken, was die Branche zu bieten hat, wird für Fachbesucher einfacher denn je sein. Dank einer überarbeiteten Hallenaufteilung, die bestimmte Länder und Segmente gruppiert, werden Wege verkürzt und die Orientierung auf dem Messegelände erleichtert. Erstmals werden viele der wichtigsten internationalen Aussteller– darunter Edeka, Fresh Del Monte, GlobalG.A.P., SanLucar und Zespri sowie eine von VLAM organisierte belgische Gemeinschaftsbeteiligung – gemeinsam in Halle 27 vertreten sein. Die kürzlich fertiggestellte und größte Halle des Messegeländes verfügt nicht nur über einen eigenen Eingang mit Taxi- und Busverbindungen, sondern auch über eine Anbindung an mehrere andere Hallen.

In der nahe gelegenen Halle B können Fachbesucher eine größere Anzahl von Produkten und Dienstleistungen aus Südosteuropa und dem Mittelmeerraum entdecken. Aus beiden Regionen ist die Zahl der Aussteller deutlich gestiegen, was ein Zeichen für ihre wachsende Bedeutung auf dem internationalen Frischfruchtmarkt ist. Das nach Ausstellerzahl größte Land der Fruit Logistica, Italien, wird in drei zusammenhängenden Hallen vertreten sein, wodurch es für interessierte Fachbesucher wesentlich bequemer wird, das Angebot der italienischen Halbinsel zu erkunden.

In einem hochkarätigen Vortrags- und Seminarprogramm werden die verschiedenen Trends vorgestellt, die die Frischfruchtbranche heute prägen. Die multimediale Innovationsshow “Fruitnet World of Fresh Ideas” wird am 4. Februar 2020 den Auftakt bilden und den aktuellen Trend Report der Fruit Logistica vorstellen, der diesmal alle Aspekte der Nachhaltigkeit im Frischfruchtgeschäft beleuchtet und darstellt, wie sich die Branche in Zukunft nachhaltiger aufstellen kann.

Während der drei Messetage wird das Programm auf der Tech Stage, im Logistics Hub, im Future Lab und im Fresh Produce Forum fortgesetzt. Dabei steht auch hier die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt, wobei die Referenten erläutern, wie der Einsatz natürlicher Ressourcen, beispielsweise durch die Reduzierung von CO2-Emissionen oder die Entwicklung nachhaltigerer Verpackungen aus alternativen oder sogar organischen Materalien  minimiert werden kann.

Am Messefreitag  (7. Februar 2020) werden im neugestalteten Career Network Sonderveranstaltungen zum Thema Personalbeschaffung und berufliche Weiterentwicklung angeboten. Auf der im vergangenen Jahr sehr beliebten Start-up Stage werden die erfolgreichsten neuen Geschäftsmodelle der Branche präsentiert.

Fachbesucher können ihr Ticket für die Fruit Logistica 2020 entweder im Online-Ticketshop oder bei einer der Auslandsvertretungen der Messe kaufen:
Ticketshop: https://csg-fruit.shop.secutix.com/list/otherProducts?lang=de

Auslandsvertretungen: https://www.fruitlogistica.de/de/Zusatzseiten/Kontakt/MesseBerlinWeltweit/index.jsp

logo

Quelle: Messe Berlin

Veröffentlichungsdatum: 13.11.2019

Schlagwörter

Februar, Fruit Logistica, Berlin, fruchthandel, Messe