Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Verbraucherpreise Oktober: Gemüse (+9,3 %) erheblich teurer gegenüber Oktober 2017

14. November 2018

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Oktober 2018 um 2,5 % höher als im Oktober 2017. Die Preise für Nahrungsmittel erhöhten sich bis Oktober 2018 um 1,9 %. 

Bildquelle: Shutterstock.com GEmuese Karotten
Bildquelle: Shutterstock.com

Vergleich zum Vormonat September 2018 stieg der Verbraucherpreisindex im Oktober 2018 um 0,2 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt somit seine vorläufigen Gesamtergebnisse vom 30. Oktober 2018.

Preise für Nahrungsmittel von Oktober 2017 bis Oktober 2018 höher

Der Preisanstieg hat sich damit im Oktober 2018 deutlich abgeschwächt (September 2018: +2,8 %). Ursache für diese Abschwächung sind auch die vergleichsweise hohen Nahrungsmittelpreise vor einem Jahr. Binnen Jahresfrist gingen im Oktober 2018 die Preise für Obst (-2,4 %) zurück. Hingegen war Gemüse (+9,3 %) erheblich teurer als ein Jahr zuvor. 

Veränderung im Oktober 2018 gegenüber dem Vormonat September 2018

Die Preise für Nahrungsmittel insgesamt im Oktober 2018 gegenüber dem Vormonat leicht zurück (-0,2 %). Binnen Monatsfrist wurden vor allem Obst (-2,6 %, darunter Äpfel: -14,5 %; Zitrusfrüchte: -6,3 %) günstiger.

Importpreise Kern- und Steinobst im September 2018 gegenüber September 2017

Importierte landwirtschaftliche Güter waren im Durchschnitt um 0,9 % billiger als im September 2017 (+1,8 % gegenüber dem Vormonat). Hingegegen wurden insbesondere Kern- und Steinobst (+7,8 %) zu höheren Preisen importiert.

Quelle: Destatis

Veröffentlichungsdatum: 14.11.2018

Schlagwörter

Verbraucherpreise, Oktober, Importpreise, Obst, September, gemüse, Statistik