Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Verbraucherpreise: Gemüse 7,1 % teurer gegenüber dem Vormonat November 2016

20. Januar 2017

Nach niedrigen Inflationsraten - gemessen am Verbraucherpreisindex - in der ersten Jahreshälfte zog zum Jahresende 2016 die Teuerungsrate an und erreichte im Dezember 2016 mit + 1,7 % den Jahreshöchststand. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gab es im Einzelnen deutlich gegenläufige Preisentwicklungen: Teurer wurden insbesondere Gemüse (+ 3,7 %) und Obst (+ 3,6 %).

Bildquelle: Shutterstock.com Salat
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Nahrungsmittel insgesamt waren um 0,8 % teurer gegenüber 2015 und wirkten im Jahresdurchschnitt im Gegensatz zur Energie preistreibend.

Veränderung im Dezember 2016 gegenüber Dezember 2015

Die Preise für Nahrungsmittel lagen im Dezember 2016 mit + 2,5 % deutlich höher als im Dezember 2015 (November 2016: + 1,2 %). Spürbar teurer als ein Jahr zuvor waren im Dezember 2016 u.a. Gemüse (+ 9,7 %). Auch Obst (+ 1,4 %)  verteuerten sich im Vergleich zum Dezember 2015.

Veränderung im Dezember 2016 gegenüber dem Vormonat November 2016

Bei Waren stiegen im Dezember 2016 gegenüber dem Vormonat vor allem die Preise für u.a. Gemüse (+ 7,1 %).

Quelle: Destatis

Veröffentlichungsdatum: 20.01.2017

Schlagwörter

Verbraucherpreise, gemüse, Vormonat, Statistik