Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

USDA sagt für Florida kleinere Produktion von Grapefruits und Tangerinen vorher

16. April 2018

Die Gesamtorangenvorhersage für Florida 2017/18, die letzte Woche von dem Nationalen Dienst für Landwirtschaftsstatistik (National Agricultural Statistics Service, NASS) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) veröffentlicht wurde, beträgt 45,0 Millionen Kartons, unverändert gegenüber der Märzvorhersage.

Bildquelle: Shutterstock.com Grapefruit
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Gesamtmenge umfasst 19,0 Millionen Kartons Nicht-Valencia-Orangen (frühe, saisonmittlere und Navel-Sorten) und 26,0 Millionen Kartons Valencia-Orangen.

Allerdings wird die Vorhersage für die Gesamtgrapefruitproduktion um 650.000 Kartons auf 4,00 Millionen Kartons verringert. Die Vorhersage für weiße Grapefruits wurde um 100.000 Kartons auf 750.000 Kartons reduziert. Die Vorhersage für rote Grapefruits wurde um 550.000 Kartons auf 3,25 Millionen Kartons herabgesetzt.

Für Tangerinen und Tangelos sind 770.000 Kartons vorhergesagt. Somit ist die Produktion 110.000 Kartons kleiner. Wenn dies realisiert wird, ist das Produktionsniveau 52% geringer als die Produktion der letzten Saison. Zu dieser Vorhersagezahl zählen alle zertifizierten Tangerinen- und Tangelosorten.

Die Vorhersage der Nicht-Valencia-Produktion ist unverändert bei 19,0 Millionen Kartons. Die Navel-Vorhersage, die zu dem Nicht-Valencia-Anteil der Vorhersage zählt, bleibt bei 500.000 Kartons, 3% der Nicht-Valencia-Gesamtmenge.

Die Vorhersage der Valencia-Produktion ist unverändert bei 26,0 Millionen Kartons. Die finale Fruchtgröße liegt unter dem Durchschnitt, weswegen 236 Stück benötigt werden, um einen 90-Pfund-Karton zu füllen.

Quelle: USDA - National Agricultural Statistics Service (NASS)

Veröffentlichungsdatum: 16.04.2018

Schlagwörter

USDA, Florida, Produktion, Grapefruit, Tangerinen