Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

USDA sagt Abnahme für kalifornischen Mandelertrag von 3,5% voraus

19. Juli 2019

Der California Almond Objective Measurement Report ist die offizielle Industrieertragsschätzung. Der diesjährige Bericht sagt einen Mandelertrag vorher, der gegenüber der Subjektiven Vorhersage für kalifornische Mandeln von Mai 2019 von 2,5 Milliarden Pfund um 12% geringer ist, berichtete Almond Board of California.

ABC  2952_ABC_Recharge_ Foto © Almond Board of CaliforniaLaura Nthako
Foto © Almond Board of California, 2017 - Laura Nthako

Der Bericht wurde von dem Nationalen Landwirtschaftsstatistikdienst (NASS) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) veröffentlicht und schätzt, dass sich der Ertrag 2019 auf 2,20 Milliarden Pfund belaufen wird, 3,5% weniger als die Ertragsproduktion 2018 von 2,28 Milliarden Pfund.

Der Objektive Bericht sammelt Daten später in der Anbausaison, näher an der Ernte, und basiert auf einer aktuellen Zählung der Nüsse an den Bäumen gegenüber Telefoninterviews mit Erzeugern, die für die Subjektive Vorhersage genutzte Methode.

Dem Objekten Bericht zufolge beträgt die durchschnittliche Nussausbildung pro Baum 4.667, eine Abnahme von 17,8% gegenüber dem Mandelertrag 2018. Das durchschnittliche Kerngewicht für alle getesteten Sorten war 1,54 g, keine Veränderung gegenüber dem durchschnittlichen Gewicht 2018.

Quelle: Almond Board of California

Veröffentlichungsdatum: 19.07.2019

Schlagwörter

USDA, Abnahme, Kalifornien, Mandeln, Ertrag