Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Umfrage: Regionalität unter Top drei bei Kaufentscheidungen in Oberösterreich

11. Juni 2019

Um die regionale Wertschöpfung im Bundesland Oberösterreich zu stärken sowie die Besonderheiten und Bedürfnisse der regionalen Gastlichkeit in Oberösterreich zu beleuchten und diese bestmöglich zu fördern, haben die Unternehmen Spitz, Gmundner Milch und Zipfer die Initiative "iss-dahoam.jetzt" (www.iss-dahoam.jetzt) ins Leben gerufen.

Bildquelle: Shutterstock.com Einkauf Markt
Bildquelle: Shutterstock.com

In Kooperation mit Marketagent.com wurde im Frühjahr die Bedeutung von Regionalität in Gastronomie und Handel unter die Lupe genommen. Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis und der Qualität zählt Regionalität nicht nur zu den wichtigsten Kriterien beim Einkauf, sondern avanciert auch in der Gastronomie mehr und mehr zum Gästemagnet, so das Agrarisches Informationszentrum aiz.info. 

Verbraucher wollen klarere Kennzeichnung regionaler Lebensmittel in Gastronomie

Nachholbedarf besteht jedoch, so bemängeln viele Oberösterreicher, bei der Kennzeichnung der Zutaten. Insgesamt wurden 368 Bürger zwischen 14 und 69 Jahren zu ihren Konsumvorlieben sowie ihren Einstellungen zu regionalen Produkten im Handel und der Gastronomie befragt.

61,4% der befragten Oberösterreicher gaben an, dass ein "gutes Preis-Leistungs-Verhältnis" entscheidend für den Einkauf ist, gefolgt von "hoher Qualität" (53,8%) und "regionaler Herkunft" (44,3%).

Insbesondere bei Eiern wird großer Wert auf Regionalität gelegt - ganze 83,4% der Befragten gaben dies im Rahmen der Online-Befragung an. Auf dem zweiten Stockerlplatz liegen Fleisch und Wurstwaren (82,3%), gefolgt von Obst und Gemüse (81,5%).

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Quelle: aiz.info
 

Veröffentlichungsdatum: 11.06.2019

Schlagwörter

Umfrage, Regionalität, Kaufentscheidungen, Oberösterreich