Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

UK: Überarbeitung von Verpackungen – Aldi will schrittweise schwarze Plastik abbauen

28. September 2018

Die Discountkette Aldi stellt eine Reihe ihrer Verpackungen für Obst und Gemüse von schwer zu recycelnder, schwarzer Plastik auf saubere, recycelbare Alternativen um, denn Aldi will rund 265 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen, teilt edie newsroom mit. 

Bildquelle: Shutterstock.com Verpackung Plastik
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Supermarkt gab bekannt, dass er die neuen Plastikbehälter Ende dieses Monats für sechs seiner Obst- und Gemüseangebote einführen wird, da er bis 2025 das Ziel erreichen will, all seine Eigenmarkenverpackungen recycelbar, wiederverwendbar und kompostierbar zu machen.

Schwarze Plastik leidet unter notorisch niedrigen Recyclingraten, da die Maschinen in den Recyclingbetrieben kaum dazu in der Lage sind, schwarze Pigmente akkurat zu finden und solche Elemente für das Schreddern, Schmelzen und Wiederverwenden zu separieren.

Allerdings arbeiteten Tesco, Sainsbury's und Marks & Spencer (M&S) jüngst mit der Recycling- und Verpackungsproduktionsfirma Viridor zusammen, um eine Lösung für das Material zu finden, mit der die Technologie des Recyclingbetriebes in der Lage ist, schwarze Plastikelemente für die Aufnahme in Verpackung mit Lebensmittelqualität zu separieren.

Quelle: edie.net/

Veröffentlichungsdatum: 28.09.2018

Schlagwörter

Verpackungen, Aldi, schwarze Plastik