Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Türkische Zitronen an bulgarischer Grenze gestoppt

06. Oktober 2016

Im Zusammenhang mit Lebensmittelalarmierungen durch die Europäische Union für Lebensmittelexporte von Drittländern wurde eine spezielle Kontrolle für Zitronen türkischen Ursprungs durch die EU-Verordnung Nr. 2016/443 festgelegt. Das Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Tierfutter (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) zeigte an, dass in der Lieferung Zitronen aus der Türkei Chlorpyrifos-Rückstände gefunden worden sind, berichtet fructidor.com.

Bildquelle: Shutterstock.com Zitronen
Bildquelle: Shutterstock.com

In den europäischen Regelungen ist die für Zitronen erlaubte Rückstandsgrenze 0,20 mg/kg. Das Niveau für diese spezielle Lieferung lag bei 0,497 mg/kg. Um diesem Problem zu begegnen, organisierten der Türkische Zitrusrat sowie verschiedene Organisationen ein SWOT-Treffen als Teil ihrer Aktivitäten, um die Auswirkungen von Pestiziden auf die Zitrusindustrie und die Produkte, die nach der Ernte verwendet werden, zu bestimmen.

Quelle: fructidor.com/Ailimpo

Veröffentlichungsdatum: 06.10.2016

Schlagwörter

Türkei, Zitronen, Grenze