Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Türkei-Embargo bleibt: Russischer Lebensmittelmarkt hat keine Probleme

20. Juli 2016

Eine Aufhebung der russischen Lebensmittelsanktionen gegen die Türkei ist in absehbarer Zukunft nicht geplant, wie Russlands Landwirtschaftsminister, Alexander Tkatschew, zu Journalisten sagte. Der Lebensmittelmarkt hat sich schon ohne die Türkei gebildet, fügte der Minister hinzu, wie das Online-Magazin Sputnik berichtet.

Bildquelle: Shutterstock. Lebensmittelmarkt

Bildquelle: Shutterstock.

Am 1. Januar 2016 ist das russische Importverbot für einige Lebensmittel aus der Türkei, darunter Obst und Gemüse sowie rohes Fleisch, in Kraft getreten. Nachdem der Westen antirussische Sanktionen verhängt hatte, kaufte Russland allein türkisches Obst und Gemüse für ca. vier Milliarden US-Dollar ein. Allerdings hatte Moskau kaum Probleme damit, diese Lebensmittel bei anderen Ländern einzukaufen, sowie einen anderen Abnehmer für sein Getreide zu finden, so Sputnik.

Quelle/Copyright © Sputnik

Veröffentlichungsdatum: 20.07.2016

Schlagwörter

Türkei, Embargo, Russland, Lebensmittelmarkt, Minister