Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Türkei: 64% der Frischexporte im September sind Obst

23. Oktober 2017

Während die Obstexporte in der Menge um 33% und im Wert um 65% zugenommen haben und die Obstexporte um je 2% und 9%, sind die Exporte von Zitrusfrüchten in der Menge um 32% und im Wert um 28% gesunken, was einen späteren Start in die Saison bestätigt. Die Früchte machen den größten Teil der türkischen Exporte aus, wobei Trauben an der Spitze stehen, gefolgt von Feigen auf Platz zwei.

Bildquelle: Shutterstock.com Trauben
Bildquelle: Shutterstock.com

Zitronen stehen noch an dritter Stelle mit 38% weniger Exporten als im September 2016. Tomaten verzeichneten an vierter Stelle stehend einen Anstieg ihrer Exporte um 48% in der Menge, aber nur 4% im Wert im Vergleich mit der gleichen Zeit letztes Jahr.

Bei einem Blick auf die wichtigsten Importländer steht Russland wieder auf dem ersten Platz, da es für rund ein Drittel der Gesamtexporte verantwortlich ist, bezogen auf alle Sorten zusammen. Es hat seine Exporte im Vergleich mit September 2016 verfünffacht. Dieser Anstieg kann durch die Genehmigung von Importen türkischer Trauben erklärt werden. Deutschland folgt und Saudi-Arabien steht an dritter Stelle und Irak an 4. Position.

Festzustellen ist erneut der enorme Anstieg der Exporte von Katar, selbst wenn sie nur ein Prozent der Gesamtexporte der Türkei ausmachen.

40% der Gemüseexporte wurden an Saudi-Arabien exportiert, 6% an Deutschland, 11% nach Israel und 14% nach Syrien (der Menge nach).

27% der Zitrusfruchtexporte wurden nach Russland geschickt, 8% nach Polen und 15% in den Irak. Indonesien steht an vierter Stelle. 

Quelle: fructidor.com/www.akib.org.tr

Veröffentlichungsdatum: 23.10.2017

Schlagwörter

Türkei, Exporte, Obst