Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Türkei: Provinz Malatya Spitzenexporteur von Aprikosen an 112 Länder weltweit

10. September 2019

Das Zentrum der Aprikosenindustrie, die Provinz Malatya in der östlichen Türkei, exportiert ihre berühmten einheimischen getrockneten Aprikosen an 112 Länder der Welt und hat diese Saison 251 Millionen USD an Exporteinnahmen erzeugt. Die Türkei ist als ein Spitzenerzeuger und -exporteur von Aprikosen, sowohl frisch als auch getrocknet, bekannt, berichtet dailysabah.com.

Bildquelle: Shutterstock.com Aprikosen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Provinz Malatya in dem östlichen Anatolien wird als Aprikosenhauptstadt bezeichnet, wobei sie für 90% der Aprikosenexporte des Landes verantwortlich ist. Es ist eine der Früchte, für die die Türkei in der Welt am besten bekannt ist. Aprikosen werden von rund 8 Millionen Bäumen in Malatya geerntet. Das erfüllt alleine rund 80% bis 85% der Produktion an getrockneten Aprikosen der Welt. Malatya exportierte letzte Saison, vom 1. August 2018 bis 31. Juli dieses Jahres, 99.461 Tonnen.

Türkische Aprikosen erlangten im Juli 2017 eine geschützte geografische Angabe der EU, nach ägäischen Feigen.

Quelle: dailysabah .com/

 

Veröffentlichungsdatum: 10.09.2019

Schlagwörter

Türkei, Provinz, Malatya, Spitzenexporteur, Aprikosen