Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

TradeLens startet in Russland mit Pilotprojekt in St. Petersburg

26. Juni 2019

Die digitale Plattform, die durch Blockchain ermöglicht und gemeinsam von Maersk GTD und IBM entwickelt wurde, wird in Russland verfügbar. Als Teil der Vereinbarung mit Russischen Behörden wird der Bereich St. Petersburg das Pilotprojekt für den Start und sein Hafen tritt dem Ökosystem an Unternehmen und Organisationen von TradeLens bei, die wegbereitend für digitalisierte Containerdokumentationsflüsse in der globalen Lieferkette sind.

Foto © Maersk
Foto © Maersk

A.P. Møller-Mærsk und das Russischen Transportministerium unterzeichneten am 5. Juni eine Absichtserklärung, die den Start von TradeLens in Russland ermöglicht. Es wird erwartet, dass die durch Blockchain ermöglichte Plattform, die gemeinsam von Maersk (durch seine Tochter Maersk GTD Inc.) und IBM entwickelt wurde, den internationalen Handel bedeutend erleichtert, nicht zuletzt durch die Aufnahme des Hafens von St. Petersburg, Russlands wichtigstes Tor für Container, als Teil des Starts des Pilotprojekts.

Quelle: Maersk

Veröffentlichungsdatum: 26.06.2019

Schlagwörter

TradeLens, Russland, Pilotprojekt, St. Petersburg