Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Toll Collect: Neue Terminals im Test

01. September 2017

In diesen Tagen stellt Toll Collect die ersten Test-Geräte der neuen Mautstellen-Terminals der neuen Generation für den Pilotbetrieb auf. Mautkunden können sie ab Dezember 2017 für die manuelle Einbuchung nutzen. Die ersten 40 neuen Mautstellen-Terminals werden in zwei Etappen bis Mitte November 2017 an ca. 30 Standorten im In- und Ausland aufgebaut.

Foto © Toll Collect GmbHLogo
Foto © Toll Collect GmbH

Der Pilotbetrieb soll u.a. Erkenntnisse für einen optimalen Ablauf der Aufbauarbeiten durch die ausführende Firma und über die Datenflüsse zu den zentralen Systemen liefern. Erste Buchungen von Mautstrecken sind auf den neuen Terminals ab Dezember 2017 möglich.

Bei den neuen Mautstellen-Terminals wurde nicht nur die Optik verändert. Die Einbuchung wurde den heutigen Ansprüchen angepasst. Der Einbuchungsvorgang ist an allen Mautstellen-Terminals gleich, unabhängig davon, ob es sich um ein Indoor-Terminal handelt, das innerhalb eines Kassenraums steht, oder um ein Outdoor-Terminal, das im Freien aufgestellt ist. Am Mautstellen-Terminal ist die Einbuchung in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch möglich.

Eine leicht verständliche Menüführung, die intuitiv erfassbar ist, hilft dem Kunden schnell und sicher ein Mautticket zu erwerben. Mit Auswahl von Start-, Ziel- und Via-Punkten kann die angebotene Route optimiert werden. Zukünftig werden auch nicht mautpflichtige Strecken in das Routing einbezogen. 

www.toll-collect.de

Quelle: Toll Collect GmbH

Veröffentlichungsdatum: 01.09.2017

Schlagwörter

Toll Collect, Maut, Terminals