Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

tegut… Bio-Botschafterin: "Bio hat mich überzeugt"

01. Februar 2019

Frischen Rucola auf dem Feld verkosten, eine besondere Kohlrabisorte namens „Enrico“ kennenlernen, Wissenswertes rund um den biologisch-dynamischen Anbau auf einem Demeter-Hof erfahren – all das konnte die 28-jährige Isabel Blum aus dem nordhessischen Witzenhausen erleben: Als tegut… Bio-Botschafterin war die Studentin vier Tage lang auf dem Hof „Amico Bio“ in dem Ort Capua in der Nähe von Neapel zu Gast.

Foto © tegut
Isabel Blum erhielt als tegut… Bio-Botschafterin Einblicke auf einem Demeter-Hof. Foto © tegut

Isabel und bekam dort nicht nur Einblicke, wie Landwirtschaft im Einklang mit der Natur aussieht, sondern durfte auch die herzliche Gastfreundschaft und die gute italienische Küche genießen. Wie Isabel Blum zu ihrer Rolle als Bio-Botschafterin gekommen ist? Der Lebensmitteleinzelhändler und Pionier für Bio-Produkte tegut… hatte die Erfahrungsreise im Rahmen eines Gewinnspiels ausgelobt, an dem sich die Studentin beteiligt und gewonnen hatte.

Begeistert vom nachhaltigen Gemüse-Anbau

Zusammen mit den beiden tegut… Experten Thorsten Heil und Alexander Auth aus dem Obst & Gemüse-Einkauf reiste Isabel zusammen mit ihrer Begleitung nach Neapel und von dort aus weiter zum Demeter-Hof, auf dem sie von Dr. Enrico Amico begrüßt wurde und mit ihm das weitläufige Gelände des Betriebs erkunden durfte: „Auf dem Feld habe ich gleich Rucola probiert und war sofort begeistert, weil das Aroma so intensiv war. Das habe ich so noch nie geschmeckt“, schwärmt die 28-Jährige. Beeindruckt hat sie auch die Geschichte des Bio-Kohlrabi „Enrico“, der nach dem Besitzer des Hofes benannt ist: Über Jahre wurde diese besonders saftige Sorte entwickelt. tegut… verpflichtete sich zur Abnahme und stellte das Kohlrabi-Angebot auf die Demeter-Knolle um. „Das zeigt, dass sich Erzeuger und Händler brauchen und es nur das Ziel sein kann, sich gegenseitig zu unterstützen“, so die Bio-Botschafterin. Die Offenheit, die ihr auf dem Hof von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entgegengebracht wurde, weiß die 28-Jährige zu schätzen: „Wir durften überall hingehen, Fragen stellen, mithelfen, Gemüse probieren“, so Isabel. „Einige Freunde zuhause haben, als sie meine Bilder in den sozialen Netzwerken gesehen, gefragt, ob das wirklich so ist – was ich auch ganz klar bestätigen konnte.“

Transparent vom Bio-Acker bis zum Transport

Einblicke in die Wertschöpfungskette geben und zeigen, wie und wo Bio-Lebensmittel entstehen – das war das Ziel der ersten tegut… Bio-Botschafter-Reise. Das Konzept, das schon während der Reise und ersten Beiträgen in den sozialen Netzwerken positiven Anklang gefunden hat, soll im zweiten Halbjahr dieses Jahres mit einer neuen Reise-Aktion fortgesetzt werden. Mit vielen Eindrücken und der Erkenntnis, nicht das letzte Mal auf dem Amico Bio-Hof gewesen zu sein, ist Isabel Blum wieder nach Hause gereist. „Das viele Wissen zum Anbau nach Demeter-Standards und vor allen Dingen die Überzeugung der Menschen vor Ort, dass sie noch viel erreichen können, haben mich total begeistert. Durch die Reise ist mir bewusst geworden, dass Bio der bessere und richtige Weg ist“, hebt Isabel Blum hervor. – Ihr Tagebuch vom Amico Bio-Hof mit vielen weiteren Eindrücken und Geschichten rund um den Anbau von Bio-Gemüse in Demeter-Qualität gibt es online zu lesen unter www.tegut.com/bio-botschafter

Quelle: tegut

Veröffentlichungsdatum: 01.02.2019

Schlagwörter

tegut, Bio-Botschafterin, Bio, Isabel Blum