Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Supertomatenpflanze ermöglicht Verdopplung der Produktion

06. November 2014

Dank einer Reihe von Genen, die ‚verbessert‘ wurden, kann die Menge des Fruchtgemüses verdoppelt werden, das erzeugt wird, indem das Gleichgewicht zwischen Blüte und Blattproduktion angepasst wird. Die Technik wird in dem „Journal Nature Genetics“ von Forschern des „Cold Spring Harbor Laboratory“ nahe New York City beschrieben und könnte in der Zukunft auch für andere Erträge angewendet werden, die für die Ernährung der Welt entscheidend sind, wie Sojabohnen.

Der Studienkoordinator, Zachary Lippman, erklärte, dass das Forschungsteam eine Reihe von genetischen Mutationen festgestellt hat, welche die Architektur der Pflanze ändern. Insbesondere wird ein präzises Gleichgewicht zwischen dem Hormon Florigeno (das die Blüte und somit die Produktion der Fürchte fördert) und dem Hormon Anti-Florigeno (das hingegen die Produktion der Blätter und Triebe begünstigt) reguliert.

Lippman sagte, dass sie verschiedene Kombinationen gefunden haben, welche die Ernte von Tomaten steigern, die frisch gegessen werden, wie Kirschtomaten, im Gegensatz zu anderen, die weiterverarbeitet werden, um Soße oder Ketchup zu produzieren. 

Quelle: Nature Genetics/Corriereortofrutticolo

Veröffentlichungsdatum: 06.11.2014

Schlagwörter

Supertomatenpflanze, Verdopplung, Produktion