Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Südtirol: Laimburg - Informationsveranstaltung zum Thema „Kirschessigfliege“

21. November 2016

Am 22. November 2016 lädt das Land- und Forstwirtschaftliche Versuchszentrum Laimburg zu einer Informationsveranstaltung über die Kirschessigfliege ein, um alle Interessierten über die bisher erreichten Versuchsergebnisse im Pflanzenschutz und in der Mittelprüfung zu informieren.

Bildquelle: Shutterstock.com Kirschessigfliege/Fruitfly
Bildquelle: Shutterstock.com

Die aus dem asiatischen Raum eingeschleppte Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) hat seit ihrem erstmaligen massiven Auftreten in Südtirol im Jahr 2011 große Schäden an fast allen Obstkulturen angerichtet. Das Versuchszentrum Laimburg befasst sich seit 2011 mit dem Schadinsekt, erforscht dessen Biologie und Verhalten und führt Mittelprüfungen durch, um mögliche Bekämpfungsstrategien gegen die Drosophila zu entwickeln. Da der Schädling europaweit auftritt, haben sich mittlerweile umfassende Netzwerke zwischen zahlreichen Forschungsinstituten in Europa gebildet und man arbeitet mit vereinten Kräften an einer Lösung für das Problem.

Aktuelle Bekämpfungsstrategien sowie Forschungsansätze der Laimburg und anderer Versuchsanstalten werden angesprochen und zur Diskussion gestellt. Wissenschaftler der Fondazione Edmund Mach in San Michele all’Adige berichten darüber hinaus über ihre Erfahrungen mit Insektenschutznetzen im Beeren- und Steinobstbau und über Bekämpfungsstrategien im biologischen Weinbau im Trentino. Darüber hinaus bietet das Versuchszentrum Laimburg für interessierte Landwirte eine Einschulung zum Thema „Überwachung der Flugaktivität und des Befalls in der Anlage“ an. Nähere Informationen dazu werden während der Veranstaltung erteilt.

Mehr Informationen: Informationsveranstaltung zur Kirschessigfliege

Quelle: Lamiburg

Veröffentlichungsdatum: 21.11.2016

Schlagwörter

Südtirol, Laimburg, Informationsveranstaltung, Kirschessigfliege, Schädling