Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Südafrikanische Passionsfrucht schlägt südamerikanischen Wettbewerb in Europa

22. Mai 2018

Südafrikanische Passionsfrüchte, die größere Fruchtgrößen und einen süßeren Geschmack haben, übertreffen ihre kolumbianischen Pendants, der Hauptkonkurrent des lokalen Marktes in Europa, sagte Garrick Mullin, Direktor bei Pico Fresh, laut businessinsider.

Bildquelle: Shutterstock.com Passionsfrucht
Bildquelle: Shutterstock.com

Südafrika exportierte 2015/16 700.000 Kartons Passionsfrüchte (grob 90%) an Europa und das Vereinigte Königreich (UK). Es gibt dort aktuell zwischen 150 und 200 ha Passionsfruchtplantagen.

Mit Exporten, die drei Viertel von Südafrikas Passionsfruchtproduktion ausmachen, sucht das Land nach Marktwachstum in Europa, wo die Frischfrucht noch immer als ein „Nischenprodukt“ angesehen wird. „Es ist ein langsamer Prozess, mehr Kunden mit dem Produkt vertraut zu machen“, wurde Mullin zitiert. Kolumbien übertrifft das Land jedoch bei weitem bei dem Export verarbeiteter Passionsfrüchte.

Mullin sagte, Pico Fresh hat in den vergangenen Jahren eine massive Expansion gesehen, bedingt durch einen globalen Mangel an Fruchtfleisch und erweiterte Marktmöglichkeiten. Mullin sagte jedoch, der Markt nähert sich einer Sättigung, da Kolumbien seine Exporte erhöht hat, um Europas Nachfrage das Jahr hindurch zu erfüllen.

Quelle: www.businessinsider.co.za

Veröffentlichungsdatum: 22.05.2018

Schlagwörter

Südafrika, Passionsfrucht, Südamerika, Wettbewerb, Europa