Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Südafrika: DP World will Zitruscontainergeschäft in Hafen von Maputo locken

02. Februar 2018

Der DP World nimmt aktuell große Verbesserungen an dem Containerterminal in dem Hafen von Maputo vor. Diese Investition soll dazu führen, dass über die nächsten 3 Jahre ein großes Volumen an Containerverkehr von Durban nach Maputo umzieht, berichtete Justin Chadwick, Hauptgeschäftsführer (CEO) der Citrus Growers Association (CGA, Vereinigung der Zitruserzeuger) von Südafrika.

Bildquelle: Shutterstock.com Hafen
Bildquelle: Shutterstock.com

Er schreibt in seinem wöchentlichen Newsletter, dass der Terminal im Rahmen eines Ansatzes mit drei Phasen, die bis 2020 laufen, seine aktuelle Betriebskapazität von 150.000 TEU auf 650.000 TEU verdreifachen wird. Die Länge des Anlegers wird verdoppelt und die Tiefe wird von 12,5 m auf 14,5 m vergrößert, damit Post-Panamax-Containerschiffe anlegen können.

DP World hat Berichten zufolge drei Ship-to-Shore-Kräne (STS) und 12 gummibereifte Brückenkräne (Rubber Tired Gantry, RTG) gekauft. Die Kühlcontainerkapazität wird von 196 Anschlüssen auf 700 Anschlussplätze steigen, die an Etagenstrukturen angepasst sind.

Zudem veranstalten die Maputo Corridor Logistics Initiative (MCLI) und das Transport Forum SIG ein kostenloses Seminar über Entwicklungen des Hafen von Maputo für die Abfertigung von Containervolumen. Mitchell Brooke wird den Vorschlag für Zitruscontainerexporte von Maputo präsentieren, hieß es. Für mehr Informationen und Reservierungen gehen Sie auf: http://www.transportsig.com/

Quelle: CGA

Veröffentlichungsdatum: 02.02.2018

Schlagwörter

Südafrika, DP World, Zitruscontainergeschäft, Hafen, Maputo