Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Südafrika: Ausblick für Kernobsterzeuger laut Hortgro durchschnittlich

23. Januar 2019

Gute Regenmengen während des Winters 2018 brachten eine dringend erwartete Erleichterung für so viele Kernobsterzeuger. Wenngleich die Trockenheit damit nicht ganz durchbrochen ist, befinden sich die Erzeuger in einer viel besseren Position als letztes Jahr.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel Birnen
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie Hortgro in seiner „Apple and Pear Export Crop Estimate“ (Exportertragsschätzung Äpfel & Birnen) vom 21. Januar 2019 berichtet, wird kein Rekordertrag erwartet, aber die Mengen sehen besser aus und die Erzeuger sind in Erwartung eines durchschnittlichen Exportertrages für die Saison 2019 viel positiver gestimmt.

Der Ertrag 2019 wird für bestimmte Sorten eine Zunahme bringen. Das hat seinen Grund in jungen Plantagen, die in die Produktion kommen. 2018 begegneten viele dieser jungen Plantagen der massiven Auswirkung der Trockenheit und nun, 2019, wird eine Zunahme für Äpfel erwartet. Für Birnen werden Exporte erwartet, die gleichauf mit der Vorsaison sind.

Tabelle: Kernobstexportschätzung (12,5-kg-Kartons entsprechend)
Tabelle: Kernobstexportschätzung (12,5-kg-Kartons entsprechend)

Es wurden leichte Korrekturen nach unten für Golden Delicious, Royal Gala/Gala, Fuji und Topred/Starking vorgenommen. Das kam vor allem durch eine schwächere Fruchtausbildung. Es wird noch immer erwartet, dass die Mengen jeweils um 5%, 7%, 6% und 2% steigen, da junge Pflanzungen in die Produktion kommen.

Die Birnenpflanzungen haben sich in den vergangenen Jahren stabilisiert und man kann sagen, sie kommen in eine Phase der Festigung. Wenngleich die Exporte von Packham's Triumph und Forelle noch zunehmen, haben sich die Pflanzungen in den vergangenen 2 bis 3 Saisons stabilisiert und die Erzeuger ersetzen ältere und schwächere Plantagen.

Die Hitzewelle von Oktober 2018 wirkte sich negativ auf Packham`s Triumph aus, da die Bäume in voller Blüte waren. Die Menge der Exporte wird gleichauf mit letzter Saison erwartet: 5,62 Millionen Kartons. Für die Menge von Williams Bon Chretien wird auch mit einer Abnahme um 7% infolge kleinerer Fruchtgrößen gerechnet.

Im Allgemeinen ist der Ausblick für 2019 gut und es gibt genug Wasser, um einen ordentlichen Ertrag zu entwickeln. Die aktuellen Wetterbedingungen sind gut für den Anbau und die Farbentwicklung, was hoffentlich zu höheren Abpackraten für Cripps Pink/Pink Lady®, Cripps Red/Joya®, Forelle und Vermont Beauty sowie Rosemarie und Flamingo führen wird. Die Situation wird regelmäßig überwacht und in den Schätzungen werden die relevanten Korrekturen vorgenommen, wenn sich die Saison entfaltet.

Quelle: Hortgro

Veröffentlichungsdatum: 23.01.2019

Schlagwörter

Südafrika, Ausblick, Kernobst, Erzeuger, Hortgro, Durchschnittlich