Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Studie zeigt: Fairtrade sollte auch für belgische und europäische Erzeuger gelten

17. Oktober 2019

Der Erfolg von Fairtrade bietet auch Möglichkeiten für flämische Erzeuger und Gartenbauer, weil eine Umfrage zeigt, dass mehr als sechs von zehn Belgiern glauben, dass Fairtrade auch für belgische und europäische Erzeuger gelten sollte. Das ist, was Algemeen Boerensyndicaat (ABS, Generalerzeugerverband) will, sagte der Vorsitzende, Hendrik Vandamme, während der Fair Trade Week.

fairtrade produkte im Einkaufswagen Foto © TransFair eV Jakub Kaliszewski
Fairtrade produkte. Foto © TransFair eV /Jakub Kaliszewski

Vandamme kommentierte: „Diese Woche reagiert auf das Empfinden der belgischen Verbraucher, bewusster zu kaufen und sich der Auswirkung von Impulsverkäufen billigerer Produkte bewusst zu sein. Wir können da nur Beifall klatschen“, berichtete Vilt.be unter Bezugnahme auf den Artikel.

Das Konzept des fairen Handels hat Jahr für Jahr immer mehr gewonnen, so die Zahlen von dem Trade for Development Center (TDC), eine belgische Institution, die Handelsbeziehungen in Funktion der lokalen Entwicklung in weniger entwickelten Bereichen unterstützt. Aus der Untersuchung, die von dem TDC 2018 durchgeführt wurde, ergibt sich, dass 62% der Belgier denken, dass fairer Handel auch für belgische und europäische Erzeuger gelten sollte. „Die Organisatoren der Fair Trade Week sehen eine Rolle für lokale Verkäufe von Landwirtschaftsprodukten in dieser Hinsicht“, sagte der Vorsitzende des ABS

Quelle: Drietandmagazine/ Vilt.be 

Veröffentlichungsdatum: 17.10.2019

Schlagwörter

Studie, Fairtrade, Belgien, Erzeuger, Europa