Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Studie: US-amerikanische Verbraucher zahlen gern Prämie für Fairtrade – Bananen als Einflussfaktor

27. September 2017

Einer Studie von GlobeScan zufolge werden niedrige Preise für Bananen oft genutzt, um Kunden anzulocken. Aber neue Untersuchungen von GlobeScan und Fairtrade America zeigen, die amerikanischen Kunden sind bereit, mehr für Bananen zu zahlen, die Fairtrade-zertifiziert sind.

Faitrade Bananen Produkte Quelle TransFair e_V_Miriam Ersch

Die Studie legt offen, dass die Kunden bereit sind, Einzelhändler zu belohnen, die Fairtrade-Bananen anbieten. Von den befragten Kunden gaben 64% an, dass sie Fairtrade-zertifizierte Bananen mit einer Differenz von 10 Cent pro Pfund kaufen würden.

„Wenn der Preis stimmt, erklären die Kunden eine starke Bereitschaft, eine Prämie für Fairtrade-Bananen gegenüber jenen ohne Kennzeichnung zu zahlen. Das zeigt, dass die Leute Einzelhändler unterstützen würden, die den zusätzlichen Schritt machen, in ihre Lieferketten zu investieren“, sagte James Morris, US-Direktor von GlobaScan.

Generell ist es so, je niedriger der Preisanstieg ist, desto wahrscheinlicher haben die Kunden Fairtrade-Bananen gekauft. Zum Beispiel ist der Prozentanteil der Kunden, die wahrscheinlich kaufen würden, bei einer Preiserhöhung um 5 Cent um 77% angestiegen.

„Das ist eine Win-win-Situation. Einzelhändler und Marken profitieren davon, ein Faitrade-Angebot mitten in der Obst- und Gemüseabteilung zu haben“, sagte Derek Mulhern, Leiter der Geschäftsentwicklung bei Fairtrade America. „Zertifiziertes Obst und Gemüse anzubieten, sagt den Kunden, dass es ein Unternehmen ernst damit meint, die Geschichte zu teilen, wo seine Lebensmittel herkommen.“ 

Quelle: Fairtrade America

Veröffentlichungsdatum: 27.09.2017

Schlagwörter

Studie, Verbraucher, Prämie, Fairtrade, Bananen