Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Studie: Immer mehr Italiener entscheiden sich für bio, regional und nachhaltig

23. September 2019

Fast zwei von drei Italienern (64%) kaufen biologische Lebensmittelprodukte regelmäßig (22%) oder gelegentlich (42%) mit einem Trend, der mit der Zeit stetig stärker wird. Das ergibt sich aus der Untersuchung von Coldiretti/Ixe, die auf der Sana di Bologna, die internationale Ausstellung für biologische und natürliche Produkte, präsentiert wurde.

Bildquelle: Shutterstock.com Bio
Bildquelle: Shutterstock.com

Auf der Messe kam erstmals der Campagna-Amica-Markt italienischer Bioerzeuger von der gesamten Halbinsel, um Bioprodukte verschiedener italienischer Gebiete, von Spezialitäten, die das Erdbeben überlebten, bis zu jenen, die vor dem Risiko des Aussterbens gerettet wurden, aber auch Extraklasse von „Made in Italy“ und „grünen“ Innovationen bekannt zu machen.

Der Konsum von Bioprodukten der Italiener erreichte 2018 3,6 Milliarden EUR mit einem Anstieg von 178% gegenüber letztem Jahr, aber der positive Trend geht weiter, auch 2019, wobei die Verkäufe in großen Einzelhandelsketten 5% in der ersten Hälfte erreichten, so Nomisma, betont Coldiretti.

Es ist aktuell die Spitze des Eisberges, sagt Coldiretti: von dem entscheidenden Umschwung zu Regionalem auf dem Tisch mit fast sechs von zehn Italienern (59%), die laut Coldiretti/Ixe mindestens einmal im Monat letztes Jahr bei dem Erzeuger einkauften (wie Erzeugermärkte), um lokale Produkte zu null Kilometern direkt von den Erzeugern zu kaufen, die keine langen Entfernungen zurücklegen müssen, was weniger Umweltbelastung bedeutet. Aber 33% der Italiener entscheiden sich mit ihrem Einkaufverhalten, biologische Vielfalt zu unterstützen, um Produkte vor dem Risiko des Verschwindens zu retten.

Quelle: Coldiretti

Veröffentlichungsdatum: 23.09.2019

Schlagwörter

Italien, entscheiden, Bio, Regional, Nachhaltig, Studie