Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Straßenblockaden in Frankreich beeinträchtigen spanische Obst- und Gemüseexporte

23. November 2018

Eine große Anzahl an Lkw, die Obst und Gemüse aus Spanien an andere EU-Länder transportieren, wurden lahmgelegt oder leiden unter ernsten Behinderungen in ihrem Verkehr durch das französische Staatsgebiet. Grund dafür sind die seit vergangenem Samstag in Frankreich stattfindenden Proteste mit Straßenblockaden, wie FEPEX berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Transport
Bildquelle: Shutterstock.com

95% der Obst- und Gemüseexporte werden auf der Straße transportiert. Diese Situation kann zu ernsten Störungen in den Ursprungsmärkten des Obsts und Gemüses führen, wenn die verderbliche Natur der Produkte und die starke Abhängigkeit des Sektors von den Gemeinschaftsmärkten berücksichtigt wird, auf die 94% der spanischen Exporte geliefert werden. Zudem müssen fast alle Lieferungen Spaniens Frankreich passieren.

Aus diesem Grund hat FEPEX die nationale Regierung und die EU-Führung gebeten, dass die Französische Regierung in Anwendung der Festlegungen der Verordnung 2679/98 über die Funktion des internen Marktes im Zusammenhang mit der freien Bewegung von Waren zwischen Mitgleisstaaten alle notwendigen Maßnahmen ergreift, um die freie Bewegung von Waren auf ihrem Gebiet wieder herzustellen.

Der Monat November ist einer der stärksten in dem spanischen Obst- und Gemüseexport (2017: 1,2 Millionen Tonnen,  Daten des Span. Amtes für Zölle und Verbrauchsteuern).

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 23.11.2018

Schlagwörter

Straßenblockaden, Frankreich, Obst- und Gemüseexporte