Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Österreichische Tafeläpfel nach wie vor gefragt

08. Juli 2019

Im Juni wertet der von der AMA erhobene Großhandelsabgabepreis für Tafeläpfel KL I, sortiert und verpackt aus konventioneller Produktion leicht ab und notierte mit 0,54 EUR/kg, 5,2 % unter dem Vormonatsniveau, heisst es im aktuellen AMA-Marktbericht Obst und Gemüse - Juni 2019.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Während Gala mit 0,67 EUR/kg um 7,6 % zulegen konnte und Golden Delicious annähernd unverändert gehandelt wurde, bestätigten Idared und Jonagold mit -11 % bzw. -13 % den Negativtrend der vergangenen Monate. Nach wie vor machen sich die starken Bestände einzelner Sorten bei der Preisbildung bemerkbar.

Der bundesweit erhobene Lagerbestand (bio & konv.) an Tafeläpfeln betrug mit Stichtag 01. Juni sortenübergreifend rund 50.000 t. Die Lagerhalter konnten dessen Abbau mit insgesamt 17.350 t um 9,5 % zum Vormonat steigern.

Österreichs mit Abstand wichtigsten Lagersorten, die Galagruppe und Golden Delicious (45 % der bundesweiten Anbaufläche), werden, so der Abverkauf konstant bleibt, ohne nennenswerte Überhänge an die neue Ernte anschließen.

Quelle: AMA-Marktbericht Obst und Gemüse -  Juni 2019
 

 

Veröffentlichungsdatum: 08.07.2019

Schlagwörter

Österreich, Tafeläpfel, Apfel, gefragt, fruchthandel, Marktbericht