Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Österreich: Qualitäten bei Lagerkartoffeln besser in November

13. Dezember 2019

Das Inlandsgeschäft verlief im November in ruhigen Bahnen. Neben dem Umstand, dass die Knollen heuer generell kleinfallender sind, ist die Qualität der Lagerware deutlich besser als noch im letzten Jahr. Dies geht aus dem Agrarmarkt Austria "Marktbericht Obst und Gemüse - November 2019" hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Lager Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Die niederösterreichischen Erzeugerpreise für festkochende Sorten hielten sich mit durchschnittlich 25,00 EUR/dt nach wie vor auf akzeptablen Niveau.

Wie üblich waren westwärts bis zu 28,00 EUR/dt fällig. Exportanfragen bestehen, finden aber wegen der guten Inlandsdotierung und entsprechender Preisdifferenzen nur selten den gewünschten Abschluss.

Die letzte Schätzung der NEPG (North- Western European Potato Growers - UK, FR, DE, BE, NL) vom Oktober geht von einer 10 % höheren Speisekartoffelernte zum Vorjahr aus. Mit mutmaßlich 26,9 Mio. t wird sich die Produktion 1,8 % über dem 5-jährigen Durchschnitt wiederfinden. Diese Steigerung ist auf eine Ausweitung der Anbauflächen, insbesondere in Frankreich mit + 14 %, zurückzuführen.

Exporte an Speisekartoffeln finden kontinuierlich in Richtung Osteuropa, wo die Ernten trockenheitsbedingt 5 -10 % unter dem 5jährigen Durchschnitt liegen, statt.

Quelle: AMA-Marktbericht Obst und Gemüse - November 2019
 

Veröffentlichungsdatum: 13.12.2019

Schlagwörter

Österreich, Qualitäten, Lagerkartoffeln, November