Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Österreich: Neue Apfelernte belebt heimischen Apfelmarkt

17. Oktober 2019

Österreichs Apfelbauern und Lagerhalter hatten, wie jedes Jahr im September, alle Hände voll zu tun. Der richtige Pflückzeitpunkt ist neben der Vollentwicklung der Früchte von entscheidender Bedeutung für den Lagerungserfolg und die Geschmacksqualität. Während die Haupternte von Gala schon ihrem Ende zuging, erreichte die Ernte von Arlet, Elstar, Jonagold & Co. ihren Höhepunkt. Dies geht aus dem Agrarmarkt Austria "Marktbericht Obst und Gemüse - September 2019" hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Gala
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Behang der Kulturen ist grundsätzlich sehr zufriedenstellend. Als direkte Folge eines zu kalten Frühlings, gefolgt von anhaltender Trockenheit und Hitze in den Sommermonaten, liegen die Kaliber aber überwiegend unter dem sortentypischen Durchschnitt. Auch Österreichs Hauptsorte Gala ist witterungsbedingt eher kleinfallend und findet sich tendenziell bei 65-70 mm wieder. Dies hat naturgemäß auch Einfluss auf die finale Produktionsmenge der Galagruppe in t, welche heuer zum Vorjahr vermutlich geringer ausfallen wird.

Was tat sich am Absatzmarkt. Bei den Großhandelspreisen konventionell war insbesondere bei der neuen Ernte die erhoffte Entspannung festzustellen.

Gala kletterte von 0,61 EUR/kg im August um 5 % auf 0,64 EUR/kg und näherte sich damit dem korrespondierenden Vorjahresniveau an. Auch Golden Delicious zog mit und verzeichnete mit 0,57 EUR/kg einen achtmonatigen Höchststand. Eine Steigerung zum Vormonat von 19 %. Kronprinz Rudolf lag im September mit 1,63 EUR/kg, 9 % über Vorjahresniveau. Idared und Jonagold Ernte 2018 wurden und werden nach wie vor tiefpreisig veräußert, um die Räumung entsprechend voran zu treiben.

Die von der Agrarmarkt Austria bundesweit erfassten Lagerbestände von Tafeläpfeln (bio & konv.) haben sich im August um 12.812 t reduziert und weisen mit Stichtag 1. September eine Mächtigkeit von 10.900 t auf.

Knapp zwei Drittel davon fallen auf die Sorten Jonagold, Golden Delicious und Idared. Bei Letztgenannten werden die Vorräte mit Oktober rechtzeitig zur neuen Ernte geleert sein. Weiterhin zur Genüge vorhanden ist alterntiger Jonagold.

Der Export zeigte sich mit zunehmender Selbstversorgung der Zielländer saisontypisch eingeschränkt. Die Prognosen für die Anbaugebiete in Frankreich, Spanien und Italien deuten auf eine größere, aber im langjährigen Durchschnitt liegende Ernte hin. In Deutschland liegt die Schätzung bei minus 15 % für das Wirtschaftsjahr 2019/2020, was nach der letztjährigen Rekordernte auch nicht wirklich überrascht.

Quelle: AMA-Marktbericht Obst und Gemüse - September 2019
 

Veröffentlichungsdatum: 17.10.2019

Schlagwörter

Apfelernte, belebt, Heimische, Apfelmarkt, Apfel